Faulheit besiegen: Wie du Faulheit zu deinem Vorteil nutzt – Die 20 Sekunden Regel

Jeder von uns ist ab und zu faul.

Das ist völlig natürlich.

Das Problem ist jedoch, dass wir anfangen in unsere negativen Verhaltensweisen zu fallen, wenn unsere Faulheit uns überkommt…

Gerade nach einem langen Tag, wenn wir gestresst oder müde sind, passiert das besonders schnell. Für den einen bedeutet das Stunden am Handy zu verschwenden. Für andere bedeutet es auf der Couch zu liegen und nichts zu tun. Für manche bedeutet es sich ungesund zu ernähren. Egal in welche negative Gewohnheit wir verfallen, alle haben eins gemeinsam: Danach haben wir ein verdammt schlechtes Gewissen.

Wir verfallen in diese Gewohnheiten, weil sie für uns am einfachsten sind. Es ist viel einfacher durch Instagram zu scrollen, statt ein Buch zu lesen. Doch was, wenn du in deinen schwachen Momenten nicht in diese negativen Gewohnheiten verfallen würdest, sondern in Positive? Genau das ermöglicht dir die 20 Sekunden Regel.

Bevor wir anfangen: Diesen Artikel gibt es auch als Video. Du findest es unten auf der Seite.

Mehr Disziplin durch die 20 Sekunden Regel:

In seinem Buch „Das Happiness-Prinzip“ beschreibt Shawn, wie die 20 Sekunden Regel funktioniert:

Shawn wollte Gitarre lernen und zusätzlich die Zeit verringern, die er vorm Fernseher verbringt. Zu wissen was er will, war ein guter erster Schritt, aber er konnte sich nicht dazu aufraffen das auch umzusetzen. Er ist immer wieder in seine negative Gewohnheit, das Fernsehen verfallen und seine Gitarre ist im Schrank verstaubt. Seine Lösung war die 20 Sekunden Regel. Um Gitarre zu spielen, musste Shawn zum Schrank laufen, die Gitarre rausholen und sie dann aus dem Gitarrenkoffer nehmen. Das zu tun hat ihn immer ca. 20 Sekunden gekostet. Klingt nach wenig Aufwand, aber diese 20 Sekunden haben Shawn davon abgehalten Gitarre zu spielen.

Beim Fernsehen war es umgekehrt. Alles, was Shawn tun musste, war einen Knopf zu drücken. Der Aufwand dafür war so gut wie null. Genauso leicht ist es, sich vom Handy ablenken zu lassen. Du musst es nur aus deiner Hosentasche holen, das war’s. Aber zurück zu Shawn. Um sich seine Faulheit zum Vorteil zu machen, hat er 2 simple Dinge getan. Er hat seine Gitarre neben seine Couch gestellt, statt in den Schrank. Den Gitarrenkoffer hat er im Schrank gelassen. Zusätzlich hat er aus seiner Fernbedienung die Batterien rausgenommen und sie in einen Schrank in einem anderen Raum gelegt.

Wenn Shawn nach Hause gekommen ist und sich auf die Couch gesetzt hat, konnte er den Fernseher nicht anschalten. Er war zu faul dazu ins andere Zimmer zu gehen und die Batterien zu holen. Dafür stand seine Gitarre direkt neben ihm, also hat er angefangen zu spielen.

Seine Faulheit hat ihm geholfen eine negative Gewohnheit durch eine positive zu ersetzen. Und je öfter er Gitarre gespielt hat, desto mehr Spaß hatte er dabei.

Shawn hat die 20 Sekunden Regeln genutzt und das Gitarre spielen 20 Sekunden einfacher gemacht. Das Fernsehen hat er 20 Sekunden schwerer gemacht. Ich weiß wie simpel das Ganze klingt doch es funktioniert. Du kannst diese Regel auf so ziemlich alles anwenden. Wir schauen uns gleich noch ein paar Beispiele an, wie du die 20 Sekunden Regel sofort nach dem Video nutzen kannst, um dein Leben zu verbessern.

Die Grundidee hinter der Regel ist, dir deine negativen Gewohnheiten schwerer zu machen. Und umgekehrt, dir deine positiven Gewohnheiten leichter zu machen.

Wenn du wenig Willenskraft hast, wirst du ganz automatisch den leichten Weg gehen, der dich dann zu deiner positiven Gewohnheit führt.

Wenn du unmotiviert bist, dann liegt das nicht daran, dass du einfach ein fauler Mensch bist. Viel öfter liegt es an deinem Umfeld, deinen Emotionen und daran wie viel Energie du hast. Ich habe unzählige Bücher von extrem erfolgreichen Menschen gelesen. Viele von ihnen haben scheinbar Unmögliches geschafft, obwohl sie sich selbst als faul bezeichnet haben. Sie haben sich ihrer Faulheit jedoch nicht geschlagen geben. Sie haben ihr Umfeld so gestaltet, dass es leicht war das Richtige zu tun. Sie haben genug geschlafen, um ihre Willenskraft aufzuladen und auch wenn sie mal unmotiviert waren, haben sie trotzdem an ihren Zielen gearbeitet.

Jeder von uns ist mal faul, auch die erfolgreichsten Menschen. Aber es ist deine Entscheidung, ob du nachgibst oder trotzdem an deinen Zielen arbeitest.

Die 20 Sekunden Regel wird es dir auf jeden Fall leichter machen, deine Ziele zu verfolgen. Ich möchte dir jetzt noch ein paar Beispiele mit auf den Weg geben, bei denen die 20 Sekunden Regel besonders wirksam ist.

Nummer 1: Dein Handy

Wenn du zu viel Zeit am Handy verbringst, dann werden dir diese 3 Schritte helfen:

  1. Richte ein Passwort auf deinem Handy ein, dass du jedes Mal eingeben musst. Das Passwort sollte so lang wie möglich sein. Das kostet dich schon einmal ein paar Sekunden mehr.
  2. Schalte den Flugmodus ein. Damit machst du die Hürde dein Handy zu benutzen, noch etwas größer.
  3. Lösche Apps, die deine Zeit fressen. Wenn du zuerst ein Passwort eingeben, den Flugmodus ausschalten und dann auch noch die App herunterladen musst, machst du dir die Benutzung deines Handys ziemlich schwer.

Wenn du manche Apps nicht löschen kannst, dann gibt es noch einen anderen Trick: Verschiebe alle Zeitfresser-Apps von deinem Startbildschirm. Verteile sie alle weiter hinten und ohne System. Immer wenn du eine dieser Apps benutzen willst, musst du dann zuerst dein komplettes Handy durchwühlen, um die App zu finden.

Nummer 2: Sport

Suche dir ein Fitnessstudio, das auf dem Weg zu deiner Arbeit liegt. Das macht es dir viel leichter vor oder nach der Arbeit zum Sport zu gehen. Was auch helfen kann ist, deine Sporttasche zu packen und sie vor die Tür zu stellen. Wenn du das Haus verlässt, kannst du nicht anders, als über deine Tasche zu stolpern und sie mitzunehmen.

Nummer 3: Gewohnheiten

Wenn du zum Beispiel mehr lesen willst, dann lege Bücher auf dein Bett und die Couch. Immer wenn du dich hinlegen willst, musst du dann zuerst dein Buch in die Hand nehmen, um es wegzuräumen. Wenn du das Buch bereits in der Hand hast, wird es dir viel leichter fallen zu lesen.

Und zu guter Letzt, Nummer 4: Deine Ernährung

Den Tipp ungesundes Essen gar nicht erst im Haus zu haben, hast du bestimmt schon gehört. Wir greifen meistens zu ungesundem Essen, weil es besser schmeckt und schnell zubereitet ist. Eine Möglichkeit, um dich gesünder zu ernähren ist, etwas Gesundes vorzukochen. Wenn es gut schmeckt und du es nur noch kurz warm machen musst, wird es dir viel leichter fallen, dich gesund zu ernähren.

Natürlich wird die 20 Sekunden Regel nicht immer perfekt funktionieren, aber sie kann dir vieles einfacher machen.

Wenn du nachhaltig disziplinierter werden willst, dann solltest du noch eine Ebene tiefer gehen und an deinem Charakter arbeiten. Mein Team und ich haben einen Videokurs veröffentlicht, der sich genau mit diesem Thema beschäftigt. Wenn du ein disziplinierter, zielstrebigerer und selbstbewussterer Mensch werden willst, dann kannst du dir den Videokurs kostenlos über diesen Link sichern: https://erschaffedichneu.com/videokurs

Es sind bereits mehr als 10.000 Teilnehmer dabei und es würde mich freuen dich auch willkommen heißen zu dürfen!

Bis bald,

dein Deniz

2021-03-02T14:36:53+00:00

About the Author:

„Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun.“ - Johann Wolfgang von Goethe

Leave A Comment

GRATIS E-Book:
Dominiere dein Leben

Lade dir das gratis eBook herunter, um zu erfahren welche 11 Regeln meine Coaching-Clienten und ich nutzen, um JEDES Ziel zu erreichen.
Du trägst dich zusätzlich für unseren kostenlosen Newsletter ein.
close-link
Tritt 11.500+ Erschaffe dich neu Newsletter-Lesern bei
Anmelden
close-image