5 Merkmale, die unterbewusst deine Attraktivität steigern

5 Merkmale, die unterbewusst deine Attraktivität steigern

Ein Grund, warum sich Menschen zunehmend in Psychotherapie oder Coachings begeben, sind die harten Selbstgespräche, die sie mit sich führen. Viele Menschen gehen davon aus, dass sie von anderen nicht gemocht werden und erleben immer wieder Situationen, die ihnen peinlich sind und das ohne einen rationalen Grund. Hast auch du das Gefühl, dass du unbeliebt bist und bei anderen nicht so gut ankommst?

Dann kann es sein, dass sich die Außenwahrnehmung und Innenwahrnehmung stark voneinander unterscheiden. Vielleicht kommst du viel besser an, als du denkst. Wenn du dich vor anderen aber aus Selbstschutz nicht öffnen kannst, hast du nichts davon. Auf der anderen Seite ist es natürlich auch möglich, dass dein Verhalten und Auftreten wenig charmant und charismatisch auf andere wirkt.

Diese 5 Merkmale, lassen unterbewusst deine Attraktivität steigern

Es gibt 5 Merkmale dafür, ob jemand auf andere charmant, attraktiv und charismatisch wirkt. Überprüfe im Folgenden, ob du diese Eigenschaften schon besitzt und gehe offener auf andere zu. Du hast es in dem Fall überhaupt nicht nötig, dich kleinzumachen und zu verstecken. Anderenfalls solltest du dir diese Dinge aneignen, um deine Attraktivität auf andere sofort zu steigern und beliebter zu werden.

Bevor wir anfangen: Diesen Artikel gibt es auch als Video. Du findest es unten auf der Seite.

Attraktivität steigern #1: Die unsichtbare Schönheit

Dazu möchte ich dir ein kurzes Beispiel geben. Lara ist eine unglaublich hübsche Frau. Sie geht offen und unbeschwert durchs Leben. Lara ist sehr freundlich und behandelt die Kassiererin im Supermarkt mit dem gleichen Respekt wie ihren Chef.

Es scheint so, als sei Lara dauerhaft auf der Sonnenseite des Lebens unterwegs. Parkt sie falsch, bekommt sie eine Verwarnung, anstatt ein Bußgeld. Immer wieder kommt sie mit Freikarten, kostenlosen Upgrades oder Kostproben nach Hause. Es sieht so aus, als würde sie immerzu mit Zuneigung von anderen Menschen überschüttet. Liegt es daran, dass sie so gut aussieht?

Nein. Lara ist sich ihrer Optik gar nicht so bewusst. Sie scheint immer etwas überrascht, wenn Menschen ihr Komplimente machen. Bei Instagram hat sie wenige Bilder und kaum Selfies von sich hochgeladen. Wenn Lara sich auf ihre Optik sehr viel einbilden und voller Arroganz auf die anderen Leute herabschauen würde, wäre es sehr unwahrscheinlich, dass die anderen ihr als Dank ihre Zuneigung schenken würden. Sie würde also nicht ihre Attraktivität steigern, sondern genau das Gegenteil bewirken.

Das erste Merkmal, um deine Attraktivität zu steigern, meint also Folgendes:

Wenn du eine offensichtliche Gabe, ein Talent oder ein besonderes Merkmal hast – zum Beispiel Aussehen, Intelligenz, Macht, Reichtum –  und es dir nicht zu Kopf steigen lässt, deutet das darauf hin, dass du ein „ruhiges Ego“ hast. Zum Beispiel übertreibst du es nicht mit Selbstdarstellung auf Social Media. Du akzeptierst und behandelst Menschen gleich, unabhängig von Aussehen, Status und Position. Wenn du so ein „ruhiges Ego“ hast, bist du wahrscheinlich viel attraktiver, als du glaubst.

Attraktivität steigern #2: Du weißt, deinen Humor einzusetzen

Auch dazu ein kurzes Beispiel: Student Tom feierte in seinem ersten Studienjahr sehr viel. Er schlafwandelte mit einem Kater nach dem anderen in seine Vorlesungen. Vor der ersten Vorlesung, mit Professor Harold, traf er ihn zu fällig im Aufzug. Professor Harold war ein ehemaliger Harvard-Dozent und an der Universität eine Legende. Tom war noch gar nicht nüchtern und scheute sich nicht, den Professor anzusprechen: „Grüß dich, Professor! Ich glaube, ich nehme heute an Ihrer Vorlesung teil!“, rief er dem Professor zu.

Ein ziemlich distanzloses und fast schon respektloses Auftreten von Tom, findest du nicht? Der Professor hatte jetzt viele Möglichkeiten, darauf zu reagieren. Er hätte Tom auch einfach ignorieren können. Aber er schaute sich zu Tom um, lächelte und sagte: „Mein Beileid.“ Danach hielt er einen der besten Vorträge, die Tom in seiner Studienzeit je erlebt hatte.

Selbstironischer, leichter und positiv umrahmter Humor ist stark charismatisch und kann deine Attraktivität steigern. Es gibt den anderen Menschen ein angenehmes Gefühl und appelliert an ihre Unsicherheiten. Aber wenn jemand einen Witz darüber macht, dass seine dritte Frau ihn verlassen hat oder er das dritte Mal durch die Führerscheinprüfung gefallen ist, übertreibt er es. Achte darauf, dass deine Selbstironie im Rahmen bleibt und dich nicht lächerlich macht.

Attraktivität steigern #3: Mit Neugier erzeugst du Sympathie!

Wenn du dich mit einer Person unterhältst, ist eine Sache essenziell, um sympathisch und attraktiv rüberzukommen: Du musst aktiv und ernsthaft zuhören. Wenn dir die andere Person von sich erzählt, versuche ihre Situation empathisch nachzuvollziehen. Menschen neigen dazu, die Welt durch eine Linse des Eigeninteresses zu sehen. Du kannst auch von dir erzählen, wenn dein Gesprächspartner den Ball an dich weitergibt. Knüpfe an den Inhalt deines Gesprächspartners an und gib etwas von dir preis.

Mit aktiven, neugierigen Zuhörern fühlen sich die Menschen wertgeschätzt. Verbringe deine Zeit nicht damit, nur darauf zu warten, dass du über dich selbst sprechen kannst, was in sozialen Kreisen ein chronisches Problem ist. Dann hast du weniger Möglichkeiten, versehentlich zu prahlen oder zu viel zu teilen. Frage die Leute nach ihrem Leben. Zeige Interesse und sei positiv. Andere Menschen werden dich dafür schätzen und du wirst eine massive Steigerung deiner Attraktivität erfahren

Hat dir der Artikel bis hierher gefallen? Wenn ja, dann kannst du dir gerne einmal unsere Praxis-Übung zu diesem Thema anschauen. Klicke einfach, um zu der Übung „Charakter verändern und Attraktivität steigern“ zu gelangen.

Attraktivität steigern #4: Setze dein Lächeln ein

Der schnellste Weg, sympathischer und attraktiver zu werden, ist lächerlich einfach: lächle einfach. Strahle ein Lächeln aus, sobald du jemanden siehst. Es signalisiert, dass du dich freust, die Person zu sehen. Menschen werden sich so akzeptiert und gemocht fühlen. Dadurch wirkst du freundlich und warmherzig.

Lächeln ist mächtig. Es macht dich attraktiver. Außerdem ist das Lächeln eines Menschen das, was anderen stark in Erinnerung bleibt und unvergesslich macht. In Nachrufen ist das Lächeln eines geliebten Menschen das am häufigsten erwähnte Attribut.

Wenn du dich wie die am wenigsten charmante Person der Welt fühlst, steigere deine Attraktivität mit einem kühnen Lächeln. Mache es groß und warm. Das Beste daran: Du wirst dich gleich viel zufriedener fühlen. Lächle nicht nur für andere, tue es für dich selbst.

Attraktivität steigern #5: Leidenschaften und Attraktivität greifen ineinander

Menschen fühlen sich von interessanten Persönlichkeiten angezogen. Sicher kennst du diese ermüdenden Smalltalk-Gespräche über alltägliche Dinge wie das Wetter oder andere belanglose Themen. Um ein Gespräch zu eröffnen, ist das okay. Wenn du allerdings anziehend, charismatisch und mit dem gewissen Etwas auftreten willst, solltest du etwas Interessantes an dir haben. Wenn dein Tag daraus besteht, zu arbeiten und am Abend vor Netflix oder auf Instagram abzuhängen, ist das nicht unbedingt das, was auf andere Leute interessant wirkt. Es sei denn, dein Job selbst ist deine Leidenschaft. Wenn du leidenschaftlicher Koch, Unternehmer oder Künstler bist und genau damit dein Geld verdienst, dann herzlichen Glückwunsch.

Viele Leute gehen jedoch einem Beruf nach, der sie langweilt oder einzig und allein dazu da ist, Geld zu verdienen. Bist du einer der wenigen, der mit seiner Leidenschaft Geld verdient? Findest du das, was du zum Großteil in deinem Alltag tust, spannend?

Im Gespräch mit anderen wird genau dieser Punkt immer durchschimmern. Es wirkt spannend und interessant, wenn du von deiner neuen Selbstständigkeit schwärmst und erzählst, wie du dir mühevoll dein eigenes Business aufgebaut hast. Hast du eine andere Leidenschaft wie ein Musikinstrument zu spielen, neue Sprachen zu lernen, einer bestimmten Sportart nachzugehen oder bestimmte Bücher zu lesen?

Genau solche Dinge sind es, die auf andere Menschen anziehend wirken, auch wenn sie selbst gar keine Leidenschaft dafür empfinden. Menschen ohne Leidenschaften wirken schnell langweilig. Sie haben schlichtweg nichts Inspirierendes beizutragen. So bewirkst du genau das Gegenteil: Anstatt deine Attraktivität zu steigern, sinkt diese und auch dein Selbstbewusstsein wird langfristig darunter leiden.

Das Gespräch, welches deine Attraktivität auf ein neues Level katapultiert

Träumst du davon, endlich dein eigenes Ding zu machen? Ein eigenes Café zu haben oder ein Unternehmen zu gründen? Kannst du dich für eine Sportart oder ein anderes Hobby begeistern? Dein Problem ist gar nicht die Leidenschaft im Kopf zu haben, nur endlich auch anzufangen, das Ganze auszuleben? Ins Machen zu kommen?

Dann melde dich für deine kostenlose Potenzialanalyse mit einem Experten aus meinem Team an. In dem ca. 15-minütigen Gespräch findet ihr gemeinsam heraus, in welchen der sieben Lebensbereiche deine Leidenschaften und dein Potenzial schlummern. Im Anschluss werdet ihr analysieren, warum du nicht ins Machen kommst und wo deine Blockaden liegen.

Bist du bereit, endlich für deine Leidenschaften und dein Potenzial einzustehen und dein Traumleben zu leben? Dann klicke hier, um dich anzumelden. Du wirst verblüfft sein, wie schnell andere Leute auf dein neues interessantes und glücklicheres Ich mit Aufmerksamkeit und Zuneigung reagieren werden.

Das war’s von mir,
deinem Deniz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.