9 Anzeichen, dass du eine starke Persönlichkeit hast

Blog bild

Wenn wir an eine starke Persönlichkeit denken, dann kommen uns meistens Menschen in den Kopf, die laut, dominant und charismatisch sind. Doch das muss nicht unbedingt der Fall sein. Eine ruhige, nachdenkliche Person kann eine viel stärkere Persönlichkeit haben, auch wenn sie unscheinbarer sein mag. Wenn du mehrere der Anzeichen in diesem Beitrag erfüllst, dann hast du sehr wahrscheinlich eine Persönlichkeit, die man als stark bezeichnen kann.
Lass uns mit dem ersten der neun Anzeichen beginnen.

1. Du suchst nicht nach Bestätigung oder Aufmerksamkeit

Ein Mensch, mit einer starken Persönlichkeit, verbringt seine Zeit nicht damit nach Anerkennung von anderen zu fischen. Natürlich respektierst du die Meinung einiger Menschen. Aber dir ist es nicht wichtig, wie viele Likes du auf dein neustes Bild bekommst oder was dein Nachbar über dich denkt. Du bist zu beschäftigt damit, dein Leben zu leben und deine Ziele zu verwirklichen. Das heißt auch, dass du kein Problem damit hast mal nein zu anderen zu sagen. Viele Menschen sind unglücklich, weil sie das Glück anderer vor ihr eigenes stellen. Zu wissen, wann du dich auf dich konzentrieren und nein sagen solltest, ist ein Zeichen einer starken Persönlichkeit.

2. Du akzeptierst deine dunkle Seite

In seinem Buch „Die Gesetze der menschlichen Natur“ spricht der Autor Robert Greene davon, dass jeder Mensch eine dunkle Seite hat. Bei jedem ist diese dunkle Seite anders ausgeprägt. Bei dem ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon, war es zum Beispiel der Drang andere zu beleidigen und ein Hang zur Paranoia. Diese dunkle Seite hat er jedoch Jahrzehnte lang unterdrückt und vor der Öffentlichkeit versteckt. Als Tonaufnahmen seiner Gespräche an die Öffentlichkeit kamen, in denen er durchgehend geflucht hat, waren die Bürger entsetzt. Eine starke Persönlichkeit erkennt ihre dunkle Seite an. Du weißt, dass niemand perfekt ist und akzeptierst, dass auch du es nicht bist. Statt deine dunkle Seite zu unterdrücken, erkennst du sie an, hinterfragst, woher sie kommt und kannst vielleicht sogar über sie lachen.

3. Du suchst keine Ausreden

Wenn etwas schiefgeht, dann übernimmst du die Verantwortung dafür und versuchst den Fehler zu beheben. Viele glauben, dass starke Menschen niemals einen Fehler machen oder zumindest immer so tun, als wäre alles perfekt. Doch das stimmt nicht. Dave Cooper ist dafür zuständig, Teams bei den Navy Seals aufzubauen. Er hat inzwischen den Ruf als Meister seines Faches erworben. Seiner Meinung nach ist einer der wichtigsten Sätze, den ein Team-Leader sagen kann „I screwed that up“. Also „ich habe das vermasselt“. Starke Persönlichkeiten erkennen ihre Fehler an und lernen daraus.

4. Du bist verletzlich

Schwache Persönlichkeiten bauen sich einen Panzer auf, den sie nie fallen lassen. Wenn sie nichts an sich heranlassen, dann können sie auch nicht verletzt werden. Doch unter der Oberfläche sammeln sich all der Frust, die negativen Emotionen und die Ängste an. Je dicker der Panzer, desto mehr sammelt sich an. Eine starke Persönlichkeit hingegen zeigt sich verletzlich. Du hast den Mut zu sagen „Ich habe einen Fehler gemacht“, du kannst über deine Ängste sprechen und versteckst deine wahre Persönlichkeit nicht vor anderen. Du weißt jedoch auch, wann es angebracht ist, einen Schritt zurückzutreten und nicht sofort zu erzählen, was du denkst und fühlst.

 

5. Du triffst entschlossen Entscheidungen

Du hasst es, wenn Menschen ewig brauchen, um eine Entscheidung zu treffen. Vor allem, wenn es um kleine Dinge geht. Manche Entscheidungen brauchen Zeit, doch die meisten lassen sich schnell treffen. Viele Menschen kommen im Leben nur langsam voran, weil sie Angst haben, eine Entscheidung zu treffen. Du bist in der Lage dir die Fakten anzuschauen, deine Emotionen so weit es geht außen vor zu lassen und dann entschlossen eine Entscheidung zu treffen.

6. Du lebst nach deinen eigenen Werten und Moralvorstellungen

Deine Werte und Moralvorstellungen dienen dir als Kompass, in deinem Leben. Manchmal musst du schwere Entscheidungen treffen. Vielleicht verlierst du dadurch Menschen oder Dinge, die dir wichtig sind. Du bist dir dessen bewusst. Aber genauso bist du dir bewusst, dass du keine Kompromisse eingehen solltest, wenn es um deine Werte und Moralvorstellungen geht. Du weißt was du willst und was nicht. Wenn du die Möglichkeit hast schnelles Geld zu machen, aber das auf Kosten anderer, dann überlegst du nicht lange. Du weißt, dass das unmoralisch ist und gehst dieser Möglichkeit nicht nach. Genauso hältst du dich in jedem anderen Lebensbereich an deine Werte.

7. Du gönnst anderen Erfolg

Schwache Persönlichkeiten betrachten die Welt durch eine Brille des Mangels. Sie glauben, wenn jemand anders Erfolg hat, dann macht es den Weg zum Erfolg für sie schwerer. Starke Persönlichkeiten betrachten die Welt durch eine Brille des Überflusses. Du weißt, dass mehr als genug für jeden da ist. Du freust dich, wenn Menschen in deinem Umfeld ihr eigenes Business starten, endlich ihr Traumgewicht erreichen oder eine glückliche Beziehung führen. Dich mit Gewinnern zu umgeben, beeinflusst dein Mindset positiv und wirkt wie eine Aufwärtsspirale.

8. Du suchst dir Hilfe

Eine der besten Investitionen meines Lebens, war die Investition in einen Coach. Mit seiner Hilfe habe ich die Umsätze in meinem Unternehmen vervielfacht, die erste Millionen geknackt und auch im Privatleben riesige Fortschritte gemacht. Inzwischen habe ich sehr viel Zeit und Geld in Coachings investiert und jeder Cent hat sich gelohnt. Noch vor einigen Jahren hat das anders ausgesehen. Ich war keine starke Persönlichkeit und habe mir kaum von anderen helfen lassen. Das hat dazu geführt, dass ich im Leben viel langsamer vorangekommen bin. Uns wird von der Gesellschaft oft vermittelt, dass eine starke Persönlichkeit sich überall allein durchboxt. Doch das stimmt nicht. Hilfe zu suchen und anzunehmen, ist ein Zeichen von Stärke.

9. Du erlaubst dir große Ziele zu haben

Du weißt, was du willst und schämst dich nicht dafür. Während andere „nach Inspiration suchen“ oder auf einen „Selbstfindungs-Trip“ gehen, setzt du um. Du kennst deine langfristigen Ziele und weißt, was heute zu tun ist, um ihnen näherzukommen. Was die Zweifler und Nein-Sager in deinem Umfeld von deinen Zielen halten, ist dir nicht wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.