Jeder von uns hat Routinen. Kaum einer ist sich diesen bewusst. Sie wurden dir wahrscheinlich größtenteils von deinen Eltern anerzogen bzw. einverleibt. Ich wette du putzt dir jeden Morgen die Zähne!? Das ist schon eine Routine in deinem Leben. Heute geht es um Routinen und wie sie dein Leben einfacher machen. Viel Spaß.

Sinn von Routinen?

Routinen sollen dich dabei unterstützen deine Ziele zu erreichen, deinen Tag besser zu strukturieren und dein Selbstbewusstsein zu verbessern. Sie sollen ein fester Anker in deinem Leben werden, dir dabei helfen, die Tage, an denen es einmal nicht optimal läuft, zu überstehen. Gewohnheiten erinnern dich immer wieder an deine Ziele. Sie bringen dich auf den Weg zurück, den du gewählt hast. Außerdem helfen dir Routinen dabei Energie zu sparen, da alles automatisiert abläuft und du kaum über den Vorgang Gedanken verlieren musst. Deine Energie steht dir nun für wichtige Entscheidungen und Tätigkeiten zu Verfügung.

Routinen programmieren

Wenn du motiviert bist, wird es für dich Anfangs keine große Sache sein, deine Rituale durchzuhalten. Den Zug ins rollen zu bringen. Wichtig sind die Tage, an denen dich deine Motivation mal verlässt. Diese Tage zählen, um deine Rituale langfristig zu festigen. Nach ca. 30 Tagen hast du das schlimmste überstanden. Du wirst wahrscheinlich noch ein paar mal gegen deinen inneren Schweinehund antreten. Bleibst du aber kontinuierlich dabei, wird sich dein Schweinehund immer weniger melden. Dann hast du es geschafft und die Routine ist etabliert. Wie lange es dauert, bis sich dein Schweinehund nie mehr meldet hängt von deiner Kontinuität ab. Setzt du die Routine immer mal wieder aus, wird es länger dauern.  Das variiert aber je nach Mensch. Oft vernachlässigen wir die Routinen nach der Hälfte der Zeit. Das sind die Tage die du überstehen musst. Disziplin ist dein Stichwort. Außerdem brauchst du für jede Routine ein großes „Warum?“. Hast du dein „Warum?“ gefunden wird dir das programmieren der Routine leichter von der Hand gehen. Du kennst den Sinn dahinter. Verpflichte dich also ab sofort dazu deine angestrebten Routinen durch zuziehen. Schließe mit dir einen Vertrag ab und starte sofort!

Ich empfehle dir aber ebenfalls Zeiten einzukalkulieren, bei denen du tun und lassen kannst, was du willst. Du kannst dich in diesen Zeiten erholen und wieder neue Kräfte sammeln. Damit bist du motivierter und wirst deine Routinen disziplinierter durchhalten können.

Welche Routinen sind sinnvoll?

Überlege dir also, was du für Routinen in deinem Leben hast und ob sie deine Zielsetzung stärken oder schwächen. Routinen die deine Ziele schwächen solltest du mit neuen Routinen „überschreiben“. Beispielsweise willst du deinen Körper verbessern, ist es also Pflicht für dich dein Training zu planen und es zu einer neuen Gewohnheit zu machen. Genauso solltest du es bei deiner Ernährung tun. Schaue dir jeden Lebensbereich an und entwickle Routinen. Richte also deine Routinen immer nach deinen Zielen aus. Wie oben schon beschrieben sparen die etablierten Routinen Energie und du wirst, sobald sie integriert sind, leichter an dein Ziel gelangen. Ich würde dir aber empfehlen anfangs nicht direkt 5 Gewohnheiten zu etablieren. Fange mit 1-2 Gewohnheiten an, fixiere sie und dann kannst du dir über weitere Routinen Gedanken machen.

Wie stehst du zu Routinen?

In nächster Zeit erwartet dich zu diesem Thema ein gratis E-Book. Deniz wird in seinem E-Book nochmals genauer auf die Thematik Routinen eingehen. Außerdem wird er dir zehn Gewohnheiten ans Herz legen, die dein Leben verändern werden. Sei gespannt.

Till

Kategorien: Werkzeuge

Till

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

0 Gedanken zu „Routinen – Mit Beständigkeit zum Ziel!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Werkzeuge

Reflektieren und dein Bewusstsein stärken!

Heute möchte ich dich dazu motivieren, dich entweder täglich oder einmal in der Woche in die Mangel zu nehmen. Das Thema für heute heißt, Reflektieren. Heute wird es darum gehen, dass du dich aktiv hinsetzt Weiterlesen …

Werkzeuge

Warum eine aufgeräumte Umgebung wichtig für dich ist!

Cool, dass du wieder dabei bist und einen unserer Beiträge verfolgst. Heute geht es um ein Thema, was mich in letzter Zeit stark verfolgt hat. Es geht um eine aufgeräumte Umgebung.

Werkzeuge

Natur – Das Tool für mehr Energie!

In meinem heutigen Artikel möchte ich dir gerne die Natur ans Herz legen. Ich möchte dich zur einer aktiveren Lebensweise animieren. Wie stehst du zur Natur? Bist du oft draußen in der Natur unterwegs oder Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: