Eine Betrachtung über persönliche Geschenke

Eine Betrachtung über persönliche Geschenke

Was schenkst du deinen Freunden zum Geburtstag? Geld oder Gutscheine, wie alle Anderen? Ich denke, fast jeder von uns stellt sich schon vor seinem Geburtstag darauf ein, dass er Geld von seinen Verwandten und Freunden bekommt. Ich finde das muss nicht sein, wir könnten unseren Freunden zeigen, dass wir ihnen zuhören und das sie uns wichtig sind.

Weg mit der Langeweile!

Schon wieder Geld? Ist doch langweilig! Zeig den Menschen, dass du dich für sie interessierst. Wir müssen den Menschen in unserer Umgebung doch nur einmal richtig zuhören und schon wissen wir, auf was sie grade stehen oder was sie sich in ihrem Leben wünschen. Hilf ihnen Bausteine dafür zu legen.

Ich habe den Menschen, auf dessen Geburtstag ich eingeladen war, immer Geld oder Gutscheine geschenkt. Jetzt vor kurzem habe ich mir aber gedacht, dass ich das nicht mehr möchte. Ich möchte Geschenke machen, die das Leben des Anderen bereichern. Die von Herzen kommen. Geschenke die zeigen, dass mir der Andere wichtig ist. Sie sollen ausdrücken, dass ich ihm und seiner Story gefolgt bin.

Storytime

An meinem letzten Geburtstag, gab es wie immer, von den meisten Menschen, Geld. Natürlich kann Geld von uns jeder gebrauchen und es ist auch immer schön welches in der Tasche zu haben. Wir können uns damit was Besonderes kaufen. Es gab aber ein Geschenk, welches mich echt fasziniert hatte. Meine Arbeitskollegin hatte mir ein Buch geschenkt, über welches wir ein halbes Jahr zuvor geredet hatten. Ich wollte es unbedingt lesen. Es war von Helmut Schmidt. Eine wie ich finde sehr inspirierend Persönlichkeit. Eigentlich kannten wir uns gar nicht so gut, wir haben zusammengearbeitet. Ich war schon überrascht, dass sie mir überhaupt irgendetwas geschenkt hat. Naja. Als ich dann das Geschenk pünktlich um 00 Uhr öffnete, war ich sehr überrascht und berührt.

Ich war deswegen berührt, weil sie mir damit gezeigt hat, dass sie mir doch mehr zuhörte, als ich dachte. Auch hieß es für mich, dass ich diesem Menschen etwas bedeute, auch wenn es nur ein kollegiales Verhältnis war. Ich freute mich. Ein warmes Gefühl strömte durch meinen Körper. Die Verbindung war nun irgendwie tiefer als zuvor.

Denk drüber nach!

Nun möchte ich dazu aufrufen, euren Mitmenschen persönlichere Geschenke zu machen. Es geht nicht darum, dass die Geschenke die Welt kosten. Es geht darum, dass diese Geschenke von Herzen kommen. Das Leben des anderen bereichern. Das sie eine Bedeutung haben. Ihr zeigt somit, dass euch eure Mitmenschen wichtig sind. Sie können dir nicht egal sein, sonst würdest du nicht deine Zeit mit ihnen teilen. Mache dir Gedanken darüber, höre deinen Freunden zu, wenn sie von ihrem Leben erzählen. Nur so kannst du persönliche Geschenke machen.

Verschenke ein Buch über ein Thema, welches dein Freund oder Freundin grade brennend interessiert. Dein Kollege redet seit Wochen davon, dass er mal wieder ins Stadion möchte? Schenk ihm Karten! Deine Freundin findet dieses eine Musical echt phantastisch? Schnapp sie dir und habe einen schönen Abend! Du wirst die Freude deiner Mitmenschen spüren. Auch du wirst dadurch bereichert.

Du wirst wissen wie es funktioniert. Die meisten von uns sind nur zu faul oder zu sehr mit ihrem eigenen Leben beschäftigt, als sich kurz die 10 Minuten für eine Geschenkidee zu nehmen. Eine Idee, worüber sich die Leute freuen, die kreativer ist als Geld.

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die zählen.

In diesem Sinne: Mache dir Gedanken über deine Freunde!

Till

2017-03-04T11:00:55+00:00

About the Author:

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

Leave A Comment