Du würdest gerne den Mut haben das zu tun, was du wirklich willst. Du würdest dich gerne dazu überwinden deine Komfortzone zu verlassen. Du würdest gerne deinen Job kündigen und endlich deinem Herzen folgen. Kurz gesagt: Du würdest gerne etwas ändern, tust es aber nicht. Oft ist der Grund für dieses ängstliche Verhalten ein Mangel an Vertrauen in dich selbst.

Selbstbewusstsein lässt sich, wie fast jede andere Fähigkeit trainieren und genau wie bei jeder Fähigkeit nimmt das Training viel Zeit in Anspruch. Mit den Methoden die ich dir hier vorstelle wirst du langfristig Erfolg haben und dein Selbstvertrauen stärken, allerdings nur, wenn du auch die nötige Ausdauer hast um am Ball zu bleiben.

 

1. Lerne dir selbst zu vertrauen

Wenn du dir nicht selbst vertrauen kannst, ist es unmöglich für dich Selbstvertrauen bzw. Selbstbewusstsein aufzubauen, das sagt ja bereits der Name.

Halte dich also an deine Termine und Versprechen. Wenn du etwas mit einem Freund ausgemacht hast, dann sei pünktlich und verschiebe den Termin nicht in letzter Minute. Wenn du deinen Eltern versprochen hast, dass du ihnen dabei hilfst den neuen Schrank aufzubauen, dann schnapp dir einen Hammer und lege los.

Eine weitere Eigenschaft, die nötig ist um Vertrauen aufzubauen ist Ehrlichkeit. Also sei stets ehrlich zu dir. Wenn du eine Frau gesehen hast, die dir gefallen hat und sie nicht angesprochen hast, dann gestehe dir ein, dass du sie aus Angst nicht angesprochen hast. Ein Mensch mit wenig Selbstvertrauen würde sich selbst belügen und sagen „so gut hat sie eigentlich gar nicht ausgesehen“ oder „die hatte es gerade eilig, es hätte sowieso keinen Sinn gehabt sie anzusprechen.“

Wie soll man sich selbst vertrauen können, wenn man sich belügt?

 

2. Steigere deinen Wert

Jemand der den ganzen Tag vor dem Fernseher sitzt, seine Gesundheit vernachlässigt und keinen Job hat, kann kein hohes Selbstbewusstsein haben. Wenn wir uns jedoch um unseren Körper und um unseren Geist kümmern, wenn wir uns jeden Tag weiterentwickeln, also jeden Tag in uns investieren, beweisen wir uns damit, dass wir wertvoll sind. Unser Gehirn versteht diese Botschaft, wodurch wir automatisch selbstbewusster werden.

Also mache dir das nächste Mal, wenn du die Tüte Chips in die Hand nimmst und den Fernseher einschaltest bewusst, dass du deinem Selbstbewusstsein damit eine Ohrfeige gibst. Frage dich, ob es nicht sinnvoller wäre an dir zu arbeiten, dich zu verbessern und deine Träume zu verwirklichen, denn dein zukünftiges Ich wird dir dafür danken.

 

3. Umgebe dich mit den richtigen Menschen

Dass du der Durchschnitt der Menschen bist mit denen du dich umgibst ist vermutlich nichts Neues für dich, also fasse ich mich kurz: Du kannst nicht erwarten selbstbewusst zu werden, wenn die Leute mit denen du die meiste Zeit verbringst diese Charaktereigenschaft nicht besitzen. Auch wenn es nicht leicht ist seinen Freundeskreis von heute auf morgen zu ändern, solltest du stets nach Menschen suchen, die dein Leben bereichern und dich nach und nach von deinem alten Umfeld distanzieren.

 

4. Kenne dein Ego

Je größer das Ego, desto kleiner das Selbstbewusstsein. Warum? Weil unser Ego glaubt, dass Selbstbewusstsein nur durch die Bestätigung anderer entstehen kann. Das ist ein Trugschluss der fatale Konsequenzen auf unser Leben haben kann. Wenn wir stets versuchen andere zu beeindrucken, dann werden wir niemals unsere eigenen Träume verwirklichen können und der Versuch es anderen immer recht zu machen, wird sowieso niemals gelingen.

Ein felsenfestes Selbstbewusstsein wird nicht auf der Meinung deiner Mitmenschen, sondern auf deiner Meinung über dich selbst erbaut. Das nächste Mal wenn dich jemand kritisiert, oder gar beleidigt, mache dir bewusst, dass das keine Auswirkungen auf dein Selbstbewusstsein hat, auch wenn dein Ego versuchen wird dir etwas Anderes zu erzählen. Du bist der einzige Mensch auf dieser Welt, der bestimmen kann wie wertvoll du bist, nutze dieses Privileg.

 

5. Mache dir deine Errungenschaften bewusst

Oft vergessen wir Tage, Monate, oder sogar Jahre lang, wie wertvoll wir sind. Allein die Tatsache, dass du diesen Artikel hier liest, dass du die Bereitschaft hast an dir zu arbeiten und dich zu verändern, beweist wie kostbar du bist.

Wie wär’s mit einer kleinen Übung zum Abschluss?

Schreibe dir auf eine Liste, all die Dinge, die du in deinem Leben erreicht hast. Mache dir bewusst wie viele deiner Ängste du bereits überwunden hast, wie viele gute Taten du bereits vollbracht hast, wie sehr du dich weiterentwickelt hast…

Lese dir diese Liste mindestens einmal pro Woche durch, um zu verhindern, dass du wieder vergisst wie wertvoll du bist.

 

Wenn du noch mehr zu dem Thema Selbstbewusstsein erfahren möchtest, empfehle ich dir Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls.

Kategorien: Werkzeugkiste

Maxi

„Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun.“ - Johann Wolfgang von Goethe

0 Gedanken zu „5 Wege um langanhaltendes Selbstbewusstsein aufzubauen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Werkzeugkiste

Konzentration steigern & Konzentrationsschwäche besiegen

Du willst deine Konzentration schnell steigern? Deine Konzentrationsschwäche hemmt dich? Du willst deine Konzentrationsfähigkeit erhöhen und somit deine Konzentration stärken? Ich zeige dir heute, wie ich mit den richtigen Konzentrationsübungen meine Konzentration steigern konnte und Weiterlesen …

Werkzeugkiste

Neue Freunde finden – Die Anleitung

Neue Freunde finden ist kein leichtes Unterfangen. Hast du Probleme damit, Freundschaften entstehen zu lassen und diese zu halten? Ist dein Freundeskreis groß genug? Hast du die richtigen Freunde in deinem Leben? Eine Anleitung, wie Weiterlesen …

Werkzeugkiste

Sozial werden? Eine Anleitung für deinen Erfolg!

Sozial werden ist notwendig für deine zwischenmenschlichen Beziehungen. Dein Freundeskreis könnte größer sein? Du lernst nicht die Personen kennen, die du kennenlernen möchtest? Ich zeige dir heute, wie du deine Fähigkeiten im sozialen Bereich vervielfachen Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: