6 Vorteile mit einem Leben ohne Alkohol

6 Vorteile mit einem Leben ohne Alkohol

6 Vorteile, die dir ein Leben ohne Alkohol bietet

Ein Leben ohne Alkohol ist für die meisten kaum vorstellbar. Alkohol hat sich in unseren Alltag eingeschlichen, wie Süßigkeiten oder Kaffee. Es finden kaum mehr Events ohne Alkohol statt. Hier ein Gläschen Wein, da ein Bier. Meist greifen wir schneller zum Glas, als wir eigentlich wollen. Es ist für uns normal geworden. Auch das Leben am Glas gehört zu unserer Persönlichkeit und prägt sie maßgeblich. Ich zeige dir sechs Vorteile, die du hast, wenn du die Flasche mal abstellst.

Leben ohne Alkohol Party

Leben ohne Alkohol auf einer Party kaum vorstellbar!

Wir nutzen Alkohol als Stimmungsmacher, wollen dadurch sozialer werden und erhoffen uns dadurch mehr Spaß auf Partys. In Wahrheit aber, bringt der Alkohol sehr viele Nachteile mit sich. Sei es der Kater am nächsten Morgen oder die Tage die wir nach durchzechten Nächten verstreichen lassen. Wir alle wissen eigentlich, dass wir uns dem Alkohol entziehen sollten. Vermutlichen haben wir Angst uns dem sozialen Druck auszusetzen, wenn wir nicht trinken. „Ey, warum trinkst du denn nicht?“ oder „Trink mit uns, du Spielverderber!“. Sprüche die wir alle kennen. Sprüche die uns das Leben ohne Alkohol natürlich deutlich schwieriger gestalten. Irgendwie wollen wir ja nicht außen vorstehen. Ich möchte in diesem Artikel die Vorteile eines Lebens ohne Alkohol durchleuchten.

Nun zu den Vorteilen die ein Leben ohne Alkohol zu bieten hat.

Doch bevor du weiterliest: Stelle sicher, dass du dich bereits für meinen Newsletter eingetragen hast. In diesem bekommst du ein E-Book über Gewohnheiten geschenkt, eine Schritt für Schritt-Einleitung für das Implementieren dieser und eine Gewohnheitskette. Zudem schicke ich dir persönlich regelmäßig Beiträge, die nirgendwo veröffentlicht werden.

Du kannst mit einem Leben ohne Alkohol an deinen Leiden arbeiten

Anstatt deine Leiden in Alkohol zu ertränken, kannst du nun aktiv an ihnen arbeiten. Mit der Hilfe von Alkohol wollen wir davonlaufen, wir wollen unseren Schmerz vergessen machen. Doch, was haben wir davon? Genau, nichts! Der Schmerz kommt wieder sobald die Wirkung nachlässt. Also anstatt den Schmerz zu ertränken, haben wir nun die Chance aktiv etwas zu ändern. Wenn du anfängst, dich aktiv zu ändern, bist du nicht mehr darauf angewiesen, dich zu betäuben. Du bist dabei vollkommen mit dir ins Reine zu kommen. Meinst du Alkohol ist dann noch nötig?

Widme dich deinen Schmerzen ohne Alkohol

Widme dich deinen Schmerzen ohne Alkohol

Du bist ohne Alkohol emotional stabiler

Es ist bewiesen, dass Alkohol unsere Persönlichkeit verändert. Alkohol färbt unsere Seele schwarz. Wirst du auf Alkohol verzichten, hast du weniger mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen. Du wirst besser gelaunt sein. Mir ging es oftmals so, dass ich nach einer Nacht mit viel Alkohol, Tage danach schlechte Laune hatte. Ich fühlte mich Antriebslos, leicht depressiv. Meine Gedanken waren geprägt von Dunkelheit. Schnell war ich in einer Negativspirale. Ohne Alkohol kann dir sowas nicht passieren. Mit weniger Stimmungsschwankungen kannst du dein Leben einfach mehr genießen. Du musst dich nicht dauernd mit schlechten Gedanken rumplagen und kannst einfach mal du selbst sein.

Deine Gesundheit wird besser ohne Alkohol

Alkohol ist eine Droge. Ein Nervengift, das uns oftmals mehr schadet, als wir glauben. Alkohol beeinträchtigt sehr stark unsere Gesundheit und unsere Leistungsfähigkeit. Nach einer durchzechten Nacht sind wir oftmals ausgelaugt und fühlen uns schlecht. Es dauert bis zu zwei Wochen, bis wir wieder an unser eigentliches Leistungsniveau drankommen. Außerdem wirst du erholter und entspannter aussehen. Deine Haut wird besser, solltest du auf Alkohol verzichten. Willst du jedes mal zwei Wochen warten, bis du wieder auf deinem alten Leistungsniveau sein kannst? Zwei Wochen, es sind zwei Wochen deines kostbaren Lebens. Und wenn ich von Leistungsniveau rede, meine ich nicht unbedingt, dass du wieder arbeiten kannst, wie eine Maschine. Ich meine, dass du ein Mensch mit viel Energie sein kannst, der die Zeit mit seinen Freunden genießt.

Du sparst ohne Alkohol viel Geld

Wer kennt es nicht? Der Abend ist voll in fahrt. Die Party auf dem Höhepunkt. Schnell sind wir in Geberlaune und schmeißen hier und da die ein oder andere Runde. Auf das Geld wird dabei kaum geachtet, Hauptsache der Offen bleibt an. An einem guten und langen Abend können dann schon mal gut und gerne 100€ draufgehen. Wer achtet schon drauf, wenn er im Rausch ist? Dein Geld wirst du besser nutzen. Du kannst es in Momente, in Erfahrungen stecken. Denn dir ist sicher bewusst, nur diese formen deine Persönlichkeit. Wann warst du das letzte mal auf einer längeren Reise? Höre ich da, „mir fehlt das Geld“? Schau her, hier kannst du es sparen und mal wieder eine fette Reise machen. Am Ende wirst du mehr davon haben, als von deinem letzten Suff.

Wieviel Geld geht bei dir für Alkohol drauf?

Wieviel Geld geht bei dir für Alkohol drauf?

Du spürst deinen Körper ohne Alkohol

Dadurch, dass du auf Alkohol verzichtest, wirst du deinen Körper wieder spüren. Du bist nicht mehr von deinen Gefühlen abgeschnitten. Du kannst präsenter sein. Alles in deiner Umgebung wird deutlich und intensiver. Jede Interaktion mit anderen Menschen wirst du wieder zu spüren bekommen. Du schleppst deinen Körper nicht nur einfach so durch die Gegend, sondern kannst dich wieder voll und ganz wohl in ihm fühlen. Deine Ausstrahlung nimmt ganz neue Ausmaße an. Deine Energie wird in neue Höhen katapultiert. Und nur mit der richtigen Energie, kannst du alles in deinem Leben schaffen. Ein Leben ohne Alkohol ist somit ein Leben in voller Energie!

Klarheit durch ein Leben ohne Alkohol

Verzichtest du längere Zeit auf Alkohol wird sich eine neue Art von Klarheit bei dir einstellen. Du wirst dich und dein Leben in einem anderen Licht sehen. Dinge in deinem Leben werden dir bewusst, die du vorher nicht sehen konntest. Du wirst ein neues Gefühl in deinem Verstand wahrnehmen. Dein Verstand wird auf Höchstleistung arbeiten. Du wirst präsenter denn je. Du willst charismatischer werden? Dann ist Präsenz für dich eines der wichtigsten Fähigkeiten.


Du siehst ein Leben ohne Alkohol hat sehr viele positive Vorteile. Ich frage mich, warum es so schwer ist auf Alkohol zu verzichten? Vielleicht ist es der soziale Druck dem wir doch öfter nachgeben als wir glauben. Wahrscheinlich ist Alkohol der einfachere Weg, um unsere Gefühle zu betäuben, anstatt sich mit ihnen zu beschäftigen. Wir Menschen suchen uns immer die einfachen Wege. Dabei haben wir nur Vorteile, wenn wir einmal den schwierigeren Weg wählen würden. Wenn du wirklich alles aus deinem Leben rausholen möchtest, ist das der erste Schritt. Ich glaube daran, dass auch du es schaffen kannst!

Schau auch mal bei uns auf YouTube vorbei.

Till

P.S.: Anbei das versprochene VIDEO für ein Leben ohne Alkohol!

2017-09-05T14:23:32+00:00

About the Author:

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

4 Comments

  1. http://www.horoskop2000.de 25. März 2017 at 17:36 - Reply

    Ein wunderbarer Artikel. denn es ist eine Tatrsache, dass Alkohol viel zu selbstverständlich konsumiert wird, eben weil er leicht zu erhalten ist. Dabei wird eben oft vergessen, dass Alkohol ein Nervengift ist.
    Allerdings denke ich, dass viele Menschen nicht deshalb Alkohol trinken, weil sie ihr Leid verdrängen wollen; es gibt meiner Meinung nach viel mehr Menschen, die abends zur Entspannung ein „Feierabend-Bierchen“ trinken, um Stress abzubauen.

    • Till 26. März 2017 at 14:10 - Reply

      Hi,
      danke sehr. Ist Stress nicht irgendeine Art von Leid? Stress erzeugen wir meist selber. Anstatt das wir zu einem kühlen Bier greifen, könnten wir uns auch überlegen, wie wir den Stress reduzieren könnten, als ihn mit Alkohol zu betäuben.

      Schönen Sonntag.

      Gruß Till.

  2. max 2. Oktober 2017 at 23:20 - Reply

    Stress reduzieren, ja. Aber auch mit Stress muss man leben lernen. Das Leben ist stressig. Wie will ich denn meinen Stress reduzieren wenn mein Kind beschäftigt werden will und ja auch soll? Wenn es weint und ich dann trotzdem arbeiten muss und den Haushalt schmeißen muss usw. Ich finde die Aussage wird immer so schnell getätigt. Stress reduzieren. Ich würde sagen das Leben annehmen und daraus das beste zu machen. Gelassenheit lernen. Und das schafft man ohne Alkohol deutlich besser.

  3. Till 3. Oktober 2017 at 16:52 - Reply

    Hi Max,

    ich finde das Leben an sich ist nicht stressig. Es ist „leider“ erst durch die heutige Komplexität so geworden.
    Gelassenheit ist hier genau das richtige Stichwort. Wie sind deine persönlichen Strategien für mehr Gelassenheit?

    Gruß Till

Leave A Comment