Mein heutiger Artikel ist an das unten angehängte Video angelehnt. Im Video hält der bekannte deutschsprachige Speaker, Tobias Beck, einen Vortrag. Dieses Video bedeutet mir viel. Es weckt in mir immer wieder positive Gefühle, da er genau die Art von Personen beschreibt, die ich nicht sein möchte. Ich hoffe Du doch auch nicht.

Inhalt des Videos

Tobias spricht über Bewohner. Bewohner sind für ihn Menschen, die dahinvegetieren. Menschen, die in ihrem Job unglücklich sind, aber nichts daran ändern. Bewohner sind Leute, die über Krankheiten sprechen. Es sind Menschen, die das Leben an sich vorbei ziehen lassen. Bewohner betäuben sich, um das Leben nicht spüren zu müssen. Willst Du ein Bewohner sein?

Eigene Erfahrung

Vor knapp 2 Jahren, war ich ein tolles Beispiel für einen Bewohner. Ich habe nur über meine Gebrechen geredet, habe vor mich hin gelebt und eigentlich ist Alles an mir vorbei gerauscht. Jedes Detail in meinem Leben, war für mich negativ. Jedes Wochenende war ich im Vollrausch. Das muss man sich mal vorstellen. Spaß war nur mit einem betäubten Körper möglich. Viel Zeit vor dem Fernsehapparat habe ich natürlich auch verbracht. Ich war ein klassischer, schlecht gelaunter, negativer Deutscher. Heute habe ich auch vereinzelt noch Tage, an denen ich in alte Muster zurück falle, davon kann ich mich noch nicht ganz frei sprechen. Aber dafür sind wir jedoch alle hier, um an uns zu arbeiten.

Mittlerweile bin ich sehr froh darüber, nicht mehr im Vollrausch über die Tanzfläche zu wippen. Ich fühle einfach die Musik und tanze dazu, egal, wie ich dabei aussehe. Ich weiß nicht einmal mehr, was aktuell im TV läuft und das ist auch gut so. Letztens habe ich mich sehr gefreut, als meine Arbeitskollegen über DSDS geredet haben. Mir wurde bewusst, dass mein Fernseher nur noch Deko darstellt.

Sei kein Bewohner

Bewohner betäuben sich mit dem TV-Programm oder Alkohol. Im laufe deiner Entwicklung, wirst Du feststellen, dass Du diese Dinge nicht mehr brauchst. Du kannst Dinge und Situationen bewusst wahrnehmen und dich daran erfreuen. In Kleinigkeiten erkennst Du Glück und kannst deine Energiespeicher laden. Irgendwann wirst Du einen Punkt erreicht haben, in dem Du in jeder Situation vollkommen entspannt bist. Dieser Weg bedeutet für uns alle, harte Arbeit. Aber es wird sich lohnen!

Was ich Dir mitgeben möchte ist, auch Du kannst es schaffen, ein Diamant zu werden. Was Diamanten ausmachen, wirst Du im Video sehen.

Werde ein positiver Mensch, finde Dinge die Dich glücklich machen, arbeite an Dir und deinem Erfolg.

Ich möchte gar nicht soviel schreiben, der Vortrag soll für sich selber sprechen. Hoffentlich packt er Dich, so, wie er mich gepackt hat. Schaue ihn Dir bewusst an und lasse ihn nicht nebenbei laufen.

Entscheide Dich welcher Mensch Du werden willst!

Hat Dir der Artikel gefallen? Wie stehst Du zu dem Thema? Bist Du ein Bewohner? Schreibe uns doch in die Kommentare.

 

Besuche uns doch auch auf Facebook, Twitter und Instagram für interessante und inspirierende Posts!

 

Lies doch bei Gelegenheit auch den letzten Artikel: [Comfort Zone Crusher]

Kategorien: Inspiration

Till

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

0 Gedanken zu „Wer willst Du sein? Jemand der sich vom Leben schleifen lässt?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Inspiration

Leben am Limit – Wie Grenzerfahrungen dein Leben bereichern

Leben am Limit? Wenn deine Freundin fragt: „Schatz, habe ich zu viel Schminke benutzt?“ und du antwortest: „Kommt drauf an. Wenn du Batman erledigen willst, dann nicht.“. Spaß beiseite. Warum solltest du ein Leben am Weiterlesen …

Inspiration

Warum Veränderungen wichtig für dich sind

Veränderungen. Für die meisten von uns bedeutet Veränderungen ein Ausnahmezustand. Viele scheuen sich vor Veränderungen. Sie machen uns Angst. Wir laufen vor ihnen Weg. Auch du?

Inspiration

Was willst du eigentlich? Die Frage aller Fragen…

In einer Gesellschaft, in der jeder so ziemlich alles will, aber auch keiner Ahnung hat was genau, musst du dich einigen Fragen stellen. Diese Fragen können weh tun, aber wenn du dich darauf einlässt, können Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: