Wie du beliebt und einflussreich wirst

Wie du beliebt und einflussreich wirst

Ich möchte dir heute „Wie man Freunde gewinnt. Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden.“ ans Herz legen. Ein Buch, welches dich bei deinem täglichen Umgang mit deinen Mitmenschen unterstützt. Ein Buch, welches dich beliebter werden lässt, wenn du alle Tipps umsetzt.

Dale Carnegie schrieb „Wie man Freunde gewinnt. Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden.“. Das Buch soll dir ein Leitfaden geben, wie du am besten mit Menschen umgehst. Wir alle wollen unsere Ziele erreichen, jedoch können wir das oft nicht alleine. Wir brauchen die Hilfe der Menschen aus unserem Umfeld. Die uns den Rücken frei halten, uns unterstützen, wenn wir nicht weiterkommen. „Wie man Freunde gewinnt.“ bietet dir eine Grundlage für den zwischenmenschlichen Kontakt. Sowohl im geschäftlichen als auch im gesellschaftlichen Kontext.

Wie man Freunde gewinnt.*

Dale Carnegie war ein amerikanischer Kommunikationstrainer und Motivationstrainer. Er beschäftigte sich hauptsächlich mit dem positiven Denken. „Wie man Freunde gewinnt“ ist eines seiner berühmtesten Werke.

Grundregeln für den Umgang mit Menschen

Regel Nr. 1

Kritisiere, veruteile und Klage nicht. Kritik bringt dein Gegenüber in die Defensive. Die Leute fühlen sich, als müssten sie sich rechtfertig. So kommen sie sich verletzt vor. Wir Menschen sind keine logischen Wesen, sondern Wesen voller Gefühle, Eitelkeit und Voruteilen.

Regel Nr. 2

Ehrliche und aufrichtige Anerkennung. Laut Carnegie gibt es nur eine Möglichkeit, dass Menschen etwas für uns tun. Er muss es selber wollen. Durch ehrliche Anerkennung können wir dies erreichen.

Regel Nr. 3

Wecke in anderen lebhafte Wünsche. Empathie bringt dich dazu, sich in andere hineinversetzen zu können. Etwas aus der Warte der anderen betrachten zu können bringt dich weiter, weil du damit Probleme Anderer lösen kannst.

Sechs Möglichkeiten, sich beliebt zu machen

Möglichkeit Nr. 1

Interessiere dich aufrichtig für andere. Um sich aufrichtig und ehrlich für Menschen interessieren zu können müssen wir ein Menschfreund werden. Wir sollten unsere Vorurteile ablegen. Nur so können wir offener werden und auf Menschen zu gehen.

Möglichkeit Nr. 2

Lächeln. Ein Lächeln verschönert dir und anderen den Tag. Deinen Mitmenschen wird es schwieriger Fallen schlecht gelaunt zu sein, wenn du ein Lächeln an den Tag legst.

Möglichkeit Nr.3

Vergiss nie, dass für jeden Menschen sein Name das wichtigste Wort ist. Deine Mitmenschen bei ihrem Vornamen zu kennen, zeigt ihnen, dass du sie nicht vergessen hast. Es zeigt ihnen deine Aufrichtigkeit.

Möglichkeit Nr. 4

Sei ein guter Zuhörer und ermuntere andere, von sich selbst zu sprechen. Diese Möglichkeit hängt mit Möglichkeit Nr. 4 zusammen. Oftmals hören wir gar nicht richtig zu, sondern wollen direkt über uns reden. Wenn du deinem Gegenüber zu hörst und ihm Raum lässt, wird er deine Aufrichtigkeit zu schätzen wissen.

Möglichkeit Nr. 5

Sprich von Dingen, die den anderen interessieren. Über Dinge zu sprechen, die den Anderen interessieren, schaffst du es sein Herz zu erreichen. Es zeigt, dass du zuhören kannst. Wo wir wieder bei Möglichkeit Nr.4 wären. Es schafft Verbindung.

Möglichkeit Nr. 6

Trage stets dem Selbstbewusstsein des anderen Rechnung. Stärke andere in ihrem Selbstwertgefühl. Zoll deinen Mitmenschen Anerkennung. Anstatt den Anderen auf seine Schwächen hinzuweisen, zeig Anerkennung für seine Stärken.

Zwölf Möglichkeiten, die Menschen zu überzeugen

Möglichkeit Nr. 1

Die einzige Möglichkeit, einen Streit zu gewinnen, ist, ihn zu vermeiden. Meist funktioniert die Überzeugung mit der eigenen Meinung zu nichts. Viele Menschen wollen dadurch ihr Ego bestärken. Prinzipiell hält aber jeder an seiner Meinung fest, wodurch ein Streit zu nicht führ.

Möglichkeit Nr.2

Achte die Meinung anderer. Respektiere die Meinung der Menschen in deiner Umgebung. Gebe zu, wenn du dich einmal in deiner Meinung irrst. Dann kannst du auch der Meinung anderer nachgehen.

Möglichkeit Nr. 3

Wenn Du Unrecht hast, gib es ohne zu zögern zu. Du zeigst, dass du zu dir stehst, wenn du deine eigenen Fehler zugeben kannst. Verteidigt raubt deine Energie.

Möglichkeit Nr. 4

Versuche es stets mit Freundlichkeit. Freundlichkeit ist wichtig, wenn wir das Herz anderer Menschen erreichen wollen. Trotzdem solltest du bestimmt sein, wenn es drauf ankommt.

Wie man Freunde gewinnt.*

Möglichkeit Nr. 5

Gib anderen Gelegenheit, „ja“ zu sagen. Fangen wir während eines Gespräches stets ein Thema an, was uns beide interessiert, schafft das Verbindung. Unsere Mitmenschen sind uns wohlgesonnen.

Möglichkeit Nr. 6

Lass hauptsächlich den anderen sprechen. Du solltest dein Gegenüber reden lassen und ihm zuhören. Unterbrichst du ihn, kann er dir nicht richtig zu hören, weil er nicht alles gesagt hat und daran denken muss.

Möglichkeit Nr. 7

Lass den anderen glauben, die Idee stamme von ihm. Schlagen wir unseren Mitmenschen unsere Idee vor, kann er aus eigener Überlegung entscheiden, ob sie Sinn macht. Entscheidet er sich für die Idee, bekommt er das Gefühl, dass sie von ihm stamme.

Möglichkeit Nr. 8

Versuche ehrlich, die Dinge vom Standpunkt des anderen aus zu sehen. Verstehst du den Standpunkt deines Gegenübers, wird es dir leichter fallen keine Vorurteile zu haben. Vorurteile entstehen nur, wenn wir uns nicht in die Lage des anderen hineinversetzen können.

Möglichkeit Nr. 9

Bringe den Vorschlägen und Wünschen anderer dein Wohlwollen entgegen. Den Menschen Anerkennung für ihre Wünsche und Vorschläge zu bringen ist wichtig. Dies sollten wir tun, weil wir alle anders geprägt sind. Wir sind das Produkt unserer Umwelt, in der wir Leben.

Möglichkeit Nr. 10

Appelliere an die edle Gesinnung des anderen. Wenn wir an die Motive des anderen appellieren, schaffen wir es, dass der Andere aus seinen Motiven heraus handelt. So fühlt er sich wohl.

Möglichkeit Nr. 11

Gestalte Deine Ideen lebendig. Durch die heutige Reizüberflutung reicht es nicht einfach nur die Idee, durch Argumente, weiterzugeben. Die Idee muss lebhaft dargestellt werden. Sie muss zu etwas Besonderem heranreifen.

Möglichkeit Nr. 12

Fordern Sie die anderen zum Wettbewerb heraus. Die Menschen suchen Ansporn. Sie wollen Herausforderungen. Menschen wollen andere übertreffen. Sie wollen sich auszeichnen.

Neun Möglichkeiten, die Menschen zu ändern, ohne sie zu beleidigen

Möglichkeit Nr. 1

Beginne mit Lob und Anerkennung. Bevor wir jemanden kritisieren, sollten wir ihn loben. Durch das lobt fühlt er sich gut und ihm fällt es danach leichter die Kritik anzuhören.

Möglichkeit Nr. 2

Mach den anderen nur indirekt auf seine Fehler aufmerksam. Wenn Möglichkeit Nr. 1 nicht funktioniert, können wir unser Gegenüber immer noch indirekt auf seine Fehler hinweisen.

Möglichkeit Nr. 3

Sprich zuerst von Deinen eigenen Fehlern, ehe du andere kritisierst. Eigene Fehler zuzugeben ist ein Zeichen von Stärke. Dadurch fühlt sich unserer Gegenüber wohler und somit verträgt er Kritik besser.

Möglichkeit Nr. 4

Mach Vorschläge, anstatt Befehle zu erteilen. Auf Dauer ist es sinnvoll die anderen Vorschläge zu unterbreiten anstatt ihnen Befehle zu erteilen. Die Menschen haben dann das Gefühl, sie haben ihre Entscheidung eigenständig getroffen.

Möglichkeit Nr. 5

Gib dem anderen die Möglichkeit, sein Gesicht zu wahren. Wir möchten alle unser Gesicht wahren. Deshalb ist es wichtig mit Taktgefühl Kritik und schlechte Neuigkeiten zu vermitteln.

Möglichkeit Nr. 6

Lobe jeden Erfolg, auch den geringsten. Wir alle wollen Lob und Anerkennung. Es ist wichtig die anderen oft zu loben, damit sie ein gutes Gefühl bekommen.

Möglichkeit Nr. 7

Zeig dem anderen, dass Du eine gute Meinung von ihm hast. Es fällt uns schwer jemanden nicht zu mögen, der eine gute Meinung von uns hat. Deswegen sollten wir unseren Mitmenschen stets zeigen, dass wir eine gute Meinung von ihnen haben.

Möglichkeit Nr. 8

Ermutige den anderen. Helfe Andere dabei an ihren Stärken zu arbeiten. Ermutige Andere Dinge zu tun, die sie weiterbringen. So werden sie sich gut fühlen.

Möglichkeit Nr. 9

Es muss dem anderen ein Vergnügen sein, Deine Wünsche zu erfüllen. Wenn du m möchtest, dass jemand anderes etwas für dich tut, versetze dich in seine Lage. Weißt du, welche Vorteile dein Gegenüber durch das erreichen deines Wunsches hat, ist es für dein Gegenüber einfacher die Wünsche zu erfüllen. Wenn du dein Anliegen so verpackst, dass dein Gegenüber daraus Nutzen ziehen kann, wird er dein Wunsch eher erfüllen.

Wie man Freunde gewinnt.*

 

„Wie man Freunde gewinnt. Die Kunst, bliebt und einflussreich zu werden“ wird dir enorm bei dem Umgang mit Menschen helfen. Wie der Titel schon verrät, werden die Leute dich mehr mögen und lieber Zeit mit dir verbringen. Du kannst mit ihnen deine Ziele erreichen. Vergesse aber nicht an dein Umfeld zu denken und ihnen auch zu helfen.

Du brauchst bei der Umsetzung viel Geduld. Es wird ein langer Prozess bis du alles verinnerlicht hast. Nimm dir dafür viel Zeit. Viel Spaß mit „Wie man Freunde gewinnt. Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden.“.

Till

2017-03-22T08:09:23+00:00

About the Author:

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

Leave A Comment