Der Alchimist von Paulo Coelho (Buchempfehlung)

Heute geht es um das Buch „Der Alchimist“ von Paulo Coelho*. Ich werde dir kurz den Inhalt wiedergeben und dir zeigen, was du aus diesem Buch mitnehmen kannst. Dieses Buch wurde dir schon von Deniz in seinem „Meine Top 10 Bücher Persönlichkeitsentwicklung“ Artikel vorgestellt. Ich werde aber noch ein wenig weiter in die Tiefe gehen.

Der Alchimist ist ein absoluter Klassiker und er hat schon sehr viele Menschen auf der Suche nach ihrem persönlich besten Lebensweg inspiriert.

Denn alle Menschen haben immer genaue Vorstellungen davon, wie wir unser Leben am besten zu leben haben. Doch nie wissen sie selber, wie sie ihr eigenes Leben am besten anpacken sollen.
– Paulo Coelho, The Alchimist

Träumen folgen…

Das Buch dreht sich um den andalusischen Bauerjungen Santiago. Santiago wollte seinen Träumen nach gehen und die Welt kennenlernen. So wurde er Schafshirte und zog durch die Lande.

Der Alchimist*

Santiago träumte einige Nächte immer wieder den gleichen Traum. Er war sich unsicher diesen Traum zu deuten, deswegen ging er zu einer Zigeunerin, die dies tun sollte. Die Zigeunerin prophezeite ihm, dass er einen Schatz finden würde, wenn er diesem Traum nachgeht. Santiago traf den König von Salem, bei ihm tauschte er seine Schafsherde gegen zwei bedeutende Steine ein. Ebenfalls erhielt er einen Rat, der ihn zum Schatz führen sollte. Der König erzählte ihm noch eine Geschichte über Glück. Danach brach Santiago auf, um seinen Schatz zu finden.

Im neuen Land wurde er bestohlen, dabei entdeckte er eine erste hilfreiche Sichtweise. Er erkannte, dass er das Leben bzw. die Welt als ein armes, beraubtes Opfer oder aber als ein Abenteurer auf der Suche nach seinem Schatz sehen konnte.

Santiago fand eine Arbeit bei einem Kristallwarenhändler. Dort arbeitet er solange bis er sich wieder ein kleines Vermögen aufgebaut hatte. Er schließte sich nun einer Karawane an und reiste weiter zu seinem Schatz, der sich bei den Pyramiden verstecken sollte.

Santiago traf auf seiner weiteren Reise Fatima, die Frau seines Lebens. Ebenfalls traf er nun den Alchimisten. Der Alchimist prüfte Santiago mut, als er merkte, dass Santiago bereit war, bat er ihm an Santiago zu den Pyramiden zu begleiten. Santiago hatte Angst weiter zu reisen, er wollte bei Fatima bleiben. Der Alchimist änderte sehr deutlich seine Meinung und die beiden reisten, trotz Santiagos Bedenken, weiter.

Wenn alle Tage gleich sind, dann bemerkt man auch nicht mehr die guten Dinge, die einem im Leben widerfahren.
– Paulo Coelho, The Alchimist

Der Alchimist und Santiago hatten eine schwere Reise durch die Wüste. Sie wurden zwischen zeitig von einem Kriegsherren gefangen genommen und verloren ihr gesamtes Vermögen. Nichtsdestotrotz konnten sie sich befreien und die Reise fortsetzen. Auf dern weiteren Weg nutze der Alchimist seine Fähigkeiten dazu, Blei in Gold zu verwandeln. So hatte Santiago wieder ein kleines Vermögen. Zweieinhalb Stunden vor den Pyramiden trennten sich der Alchimist und Santiago.

Santiago grub bei den Pyramiden ein Loch, in der Hoffnung seinen Schatz zu finden. Anstatt das er seinen Schatz fand wurde er von Dieben beraubt und v

Der Alchimist*

erlor wieder alles. Der Diebe erzählte Santiago von einem ähnlichen Traum, „Hier, an der Stelle, wo du bist, habe ich vor beinahe zwei Jahren ebenfalls einen wiederkehrenden Traum gehabt. Ich träumte, dass ich nach Spanien gehen und auf dem Land eine zerfallene Kirche suchen solle, wo die Hirten mit ihren Schafen zu schlafen pflegen, und dass in der Sakristei ein Maulbeerbaum wächst, an dessen Wurzeln ein vergrabener Schatz liegt. Aber ich bin doch nicht blöd, nur wegen eines wiederkehrenden Traumes eine Wüste zu durchqueren.“

Santiago wusste nun also, wo der Schatz vergraben war. Er kehrte zurück und holte sich seinen Schatz. Mit seinem neuen Vermögen kehrte er zurück zur Fatima…

Was du aus diesem Buch mitnehmen kannst:

  1. Das verwirklichen von Träumen macht unser Leben lebenswert
  2. Bewahre eine positive Sichtweise
  3. Du solltest erst zurück kommen, wenn du gefunden hast, was du suchst
  4. Gebe nicht auf, egal wie schwierig der Weg zu sein scheint
  5. Was du dir aus tiefstem Herzen wünscht kannst du erreichen

Was hältst du von dem Buch „Der Alchimist“? Schreibe doch deine Meinung in die Kommentare.

Immer wieder einen Blick wert sind unsere Social Media Kanäle: Twitter, Instagram,Youtube, Facebook.

Bleib am Ball!

Till

Niemand muss das Unbekannte fürchten, weil jeder Mensch das erreichen kann, was er will und was er braucht. – Paulo Coelho, The Alchimist

2017-01-19T13:06:54+00:00

About the Author:

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

Leave A Comment