Selbstwertgefühl suchen – Quotemonday

Selbstwertgefühl suchen – Quotemonday

Im folgenden Quotemonday möchte ich gerne nochmal auf Nathaniel Branden und sein Buch „die 6 Säulen des Selbstwertgefühls“ eingehen. Dieses Buch ist absolut essentiell für ein Leben, wie es sich die meisten von uns wünschen. Ich gehe davon aus, dass auch du auf unserer Seite gelandet bist, da auch du dir ein erfülltes Leben wünscht.

Ich betrachte heute folgendes Zitat:

„Das Tragische im Leben vieler Menschen ist, dass sie überall nach einem Selbstwertgefühl suchen, nur nicht in ihrem Innern“ – Nathaniel Branden

Nathaniel Branden zeigt in seinem Buch, wie wir es schaffen können einen hohen Selbstwert zu erreichen. Wir alle brauchen einen hohen Selbstwert, um ein glückliches Leben führen zu können. Bleibt unser Selbstwert niedrig sabotieren wir uns oft selbst. Da wir uns sabotieren, werden andere es auch tun. Das will niemand von uns.

Was bedeutet das Zitat für mich?

Viele Menschen suchen ihre Bestätigung im Außen. Sie streben nach Konsum, Erfolg, Popularität oder Anerkennung. Sie machen sich abhängig von diesen Dingen. Ohne das könnten sie sich ihr Leben nicht mehr vorstellen. Erreichen sie eine dieser Dinge nicht, bricht ihr Kartenhaus oft zusammen. Die Leute liegen am Boden. Sie fühlen sich wertlos. Alles baut darauf auf. Sie brauchen ihre Scheinwelt, um Leben zu können. Dabei müssten sie sich einfach mit sich selber beschäftigen. Dann wüssten sie, dass sie mehr zu bieten haben, als all das was im Äußeren zu finden ist. Unserer inneres kann uns sehr viel offenbaren, wenn wir einmal darauf hören. Wir sollten Zeit mit uns selber verbringen, um heraus zu finden, was für uns im Leben wirklich zählt. In Äußerlichkeiten lenken wir uns ab. So werden wir niemals erfahren, was wir wirklich wollen und wer wir sind.

„Das Tragische im Leben vieler Menschen ist, dass sie überall nach einem Selbstwertgefühl suchen, nur nicht in ihrem Innern“ – Nathaniel Branden

Welche Auswirkung hat dieses Zitat auf mein Leben?

Anfangs strebte auch ich nach einem dicken Haus, einem dicken Auto und nach Dingen die wir uns sonst noch für Geld kaufen können. Heute sind mir diese Dinge egal. Ich strebe nicht mehr nach ihnen. Springen sie irgendwann heraus, gut und schön. Ich habe gelernt, mein Leben nicht mehr auf Sand zu bauen. Ich will ein Betonfundament. Ich brauche diese Dinge nicht. Alles was ich brauche finde ich in meiner inneren Welt. Sie verrät mir, wer ich wirklich bin. Ich versuche mich nicht mehr mit Äußerlichkeiten abzulenken. Äußerlichkeiten lenken mich weg von mir selber, sie betäuben mich, bis ich den nächsten Kick suche. Ein Teufelskreis. Sie vermeiden, dass wir uns mit uns selbst auseinander setzen. Das wir zu uns finden. Ich will zu mir finden. Ich will die Person sein, die ich wirklich bin. Ich will mich in mir verlieren, nicht in Ablenkungen.

Gib acht auf dein Inneres, nimm dir die Zeit dafür. Nur so kannst du erfahren, wer du bist. Scheiß auf die Ablenkungen, sie machen dich nicht glücklich.

„Das Tragische im Leben vieler Menschen ist, dass sie überall nach einem Selbstwertgefühl suchen, nur nicht in ihrem Innern“ – Nathaniel Branden

Till

2017-03-20T09:42:26+00:00

About the Author:

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

Leave A Comment