Gebe dir selbst die Erlaubnis glücklich zu sein – Quotemonday

Gebe dir selbst die Erlaubnis glücklich zu sein – Quotemonday

Im heutigen Quotemonday geht es um ein Zitat aus dem Film Coach Carter inkl. Video! Warum du dir selbst die Erlaubnis geben solltest glücklich zu sein…

“Our deepest fear is not that we are inadequate. Our deepest fear is that we are powerful beyond measure. It is our light, not our darkness, that most frightens us. Your playing small does not serve the world. There is nothing enlightened about shrinking so that other people won’t feel insecure around you. We are all meant to shine as children do. It’s not just in some of us; it is in everyone. And as we let our own lights shine, we unconsciously give other people permission to do the same. As we are liberated from our own fear, our presence automatically liberates others.”

Was bedeutet dieses Zitat für mich?

Zum einen liebe ich den Film. Coach Carter ist ein genialer Film, welcher dich zu Tränen rühren wird. Es werden so viele Weisheiten vermittelt, über Kameradschaft, das Leben und Träume. Aber schauen wir uns das Zitat einmal genauer an. Ich gebe zu, es ist dieses Mal ein etwas längeres Zitat geworden.

Unsere tiefste Angst ist möglicherweise gar nicht, dass wir unpassend sind. Sondern die Tatsache, dass wir viel mächtiger sind als wir denken und das lässt uns erstarren, es paralysiert uns. Wir spielen unser ganzes Leben das Spiel des kleinen Mannes. Dabei helfen wir keinem, wenn wir uns selbst klein halten. Doch sobald wir anfangen unsere Macht zuzulassen, unser Leben zu leben, glücklich zu sein, inspirieren wir andere dies auch zu tun. Wir selbst geben uns die Erlaubnis glücklich zu sein und andere können diesem Weg folgen.

“Our deepest fear is not that we are inadequate. Our deepest fear is that we are powerful beyond measure. It is our light, not our darkness, that most frightens us. Your playing small does not serve the world. There is nothing enlightened about shrinking so that other people won’t feel insecure around you. We are all meant to shine as children do. It’s not just in some of us; it is in everyone. And as we let our own lights shine, we unconsciously give other people permission to do the same. As we are liberated from our own fear, our presence automatically liberates others.”

Welche Auswirkungen hat dieses Zitat auf mein Leben?

Ganz einfach: Ich gehe den Weg. Ich gebe mir selbst die Erlaubnis meinen Träumen nachzujagen, glücklich zu sein und inspiriere möglicherweise auf diesem Weg andere dazu, es auch zu tun. Ich nehmen den Menschen in meiner Umgebung die Angst, sie selbst zu sein. Da ich, ich selbst bin, kriegen sie in meiner Umgebung automatisch die Erlaubnis ebenfalls sie selbst zu sein. Ich versuche mit Vorbild voran zu gehen, ehrlich zu sein und mein Leben zu leben.

Jeder von uns ist in der Lage zu leben, die Träume zu verwirklichen.

“Our deepest fear is not that we are inadequate. Our deepest fear is that we are powerful beyond measure. It is our light, not our darkness, that most frightens us. Your playing small does not serve the world. There is nothing enlightened about shrinking so that other people won’t feel insecure around you. We are all meant to shine as children do. It’s not just in some of us; it is in everyone. And as we let our own lights shine, we unconsciously give other people permission to do the same. As we are liberated from our own fear, our presence automatically liberates others.”

Was kannst du für dich mitnehmen?

Mache den Schritt. Fange an deine eigene Stärke zu entdecken, habe keine Angst mehr davor. Du bist viel stärker als du zu glauben scheinst. In dir ruht eine Kraft, die geweckt werden muss. Diese Kraft unterdrückst du, weil du Angst hast, dass andere Menschen sich unsicher fühlen würden in deiner Umgebung, aber das Gegenteil ist der Fall. Sobald du anfängst deine Stärke auszuleben, werden die Menschen sich in deiner Umgebung sicher fühlen, weil sie ihre eigenen Gefühle, Stärken und ihr eigenes Ich zulassen können.

Gehst du als Leader voran, wirst du einen Haufen Menschen dazu inspirieren ebenfalls glücklich zu sein. Du kannst die Welt verändern. Einen direkten Einfluss auf die Entwicklung der Menschen nehmen, in eine positive, glücklichere Richtung. In eine Welt, in der Glück eine Grundvoraussetzung ist. Willst du nicht deinen Teil zu dieser Welt beitragen?

Ich habe es selbst gesehen: Man fängt an sein Glück nach außen zu tragen, wird sich seiner wahren Stärke bewusst, lebt das Leben. Menschen in deiner Umgebung folgen dir auf diesem Weg und schon kurze Zeit später fangen diese ebenfalls an andere zu inspirieren. Es ist ein positiver Teufelskreis. Und glaube mir: Jemand der einmal an seiner eigenen Stärke geschnuppert hat, wird diese nicht mehr vergraben wollen.

In uns allen lebt eine solche Kraft, alleine physisch aber auch psychisch. Unser Körper und unser Geist ist zu so machtvollen Dingen in der Lage, dass wir uns kaum vorstellen können, was alles möglich ist. Du bist mehr als du denkst zu sein. Fange an deine eigene Stärke anzunehmen und werde eine Bereicherung für das Leben anderer. Du kannst es, es wird Zeit!

“Our deepest fear is not that we are inadequate. Our deepest fear is that we are powerful beyond measure. It is our light, not our darkness, that most frightens us. Your playing small does not serve the world. There is nothing enlightened about shrinking so that other people won’t feel insecure around you. We are all meant to shine as children do. It’s not just in some of us; it is in everyone. And as we let our own lights shine, we unconsciously give other people permission to do the same. As we are liberated from our own fear, our presence automatically liberates others.”

In diesem Sinne: Lasse dein Licht scheinen!

Dein Deniz


P.S: Anbei findest du die Szene aus Coach Carter im Video. Zieh sie dir rein!

2017-06-07T07:59:52+00:00

About the Author:

Folge mir auf Instagram: the.real.deniz

Leave A Comment