Die vier Persönlichkeitstypen – Gastbeitrag

Die vier Persönlichkeitstypen – Gastbeitrag

Heute ein Gastbeitrag von Philipp Kammerer zum Thema Persönlichkeitstypen. Philipp beschäftigt sich mit Depressionen und wie du dich von ihnen befreien kannst.

Du plagst dich mit einer Aufgabe. Bist du zu dumm dafür? Der Fisch lebt im Wasser. Wieso klettert er nicht auf den Baum? Er würde sterben. Sein Körper ist an seinem Lebensraum angepasst: die Flossen, die Kiemen, … Wie lange plagst du dich mit dem Text? Drei Stunden? Fünf Stunden? Zehn Stunden? Deine Fähigkeiten sind nicht an das Schreiben angepasst. Schreiben ist eine Mischung aus einer kreativen und introvertierten Aufgabe. Bist du sensorisch und extrovertiert, ist das Schreiben eine Qual für dich.

Ich bin schlecht vor der Kamera. Warum? Ich bin introvertiert. Zahlen sind nicht meine Stärke. Ich bin kreativ und nicht sensorisch.

In diesem Artikel lernst du deinen Persönlichkeitstypen kennen.

Die Vier Persönlichkeitstypen

Durch das Buch „The Millionaire Masterplan“ habe ich mich das erste Mal mit Persönlichkeitstypen auseinander gesetzt. Roger James Hamilton schreibt von vier Persönlichkeitstypen:

  • Dynamo Genius:

Dynamo Genius sind kreative Chaoten. Ich bin ein kreativer Chaot – ein Dynamo Genius. Die Stärken von Dynamo Genius sind: Große Visionen zu sehen. Und neue Dinge anzufangen.

Jeder Persönlichkeitstyp bringt auch seine Schattenseiten mit sich:

Dynamo Genius hassen Details. Und sie brechen Projekte ab. Es fällt ihnen schwer, etwas bis zum Ende durch zuziehen. Berühmte Dynamo Genius sind: Steve Jobs, Elon Musk, Richard Branson, …

Dynamo Genius beantworten die Frage: WAS?

Sie geben die Richtung vor und kreieren eine Vision. Für die Umsetzung und die Details brauchen sie Hilfe – wie Steve Jobs seinen Wozniak.

  • Blaze Genius:

Ein Blaze Genius ist ein People Person. Ein Blaze Genius ist extrovertiert. Seine große Stärke ist: der Umgang mit Menschen. Er kann gut mit Menschen zusammen arbeiten.

Auch der Blaze Genius besitzt Schwächen:

Ein Blaze Genius hasst die Ruhe. Es fällt ihm schwer, fokussiert zu arbeiten. Er sucht ständig den Kontakt zu Menschen. Dadurch wird er bei der Arbeit abgelenkt. Berühmte Blaze Genius sind: Steve Ballmar, Orah Winfrey, …

Ein Blaze Genius beantwortet die Frage: WER?

Er erreicht seine Ziele zusammen mit seinem Team. Für die introvertierten Arbeiten braucht er Hilfe. Er hält sein Gesicht in die Kamera – er schreibt keine Texte.

  • Steel Genius:

Der Steel Genius ist der typische Programmierer. Er ist introvertiert. Er liebt Details. Und Zahlen sind seine große Stärke. Der Steel Genius setzt Systeme auf.

Seine Schwächen sind:

Ein Steel Genius sieht nicht das Big Picture. Er verliert sich in den Details. Außerdem fällt es ihm schwer, neue Dinge anzufangen. Dafür zieht er sie bis zum Ende durch. Berühmte Steel Genius sind: Mark Zuckerberg, Bill Gates, Jeff Bezos, …

Ein Steel Genius beantwortet die Frage: WIE?

Er setzt Systeme auf, die ihn ersetzen. Der Steel Genius fragt sich: „Wie kann ich die Aufgabe ohne mich lösen?“ Er braucht jemanden, der ihm die Richtung vorgibt.

  • Tempo Genius:

Ein Tempo Genius ist ein rationaler Mensch. Er handelt nicht auf Grund von Emotionen – sondern Daten. Seine Leidenschaften sind Daten und Zahlen.

Er hasst:

Große Ideen. Er lebt nicht in der Welt der Kreativität. Für ihn sind nur Daten und Zahlen relevant. Die Kreativität ist nicht messbar.

Ein Tempo Genius beantwortet die Frage: WANN?

Er erreicht seine Ziele, indem er die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit trifft. Seine Kenntnisse über die Analyse weisen ihm den Weg. Bekannte Tempo Genius sind: Warren Buffett, Donald Trump,  George Soros, …

Die meisten Menschen sind Mischtypen.

Ich bin eine Mischung aus einem Dynamo und einem Steel Genius. Ich bin kreativ und introvertiert. Vom Dynamo Genius steckt mehr in mir als vom Steel Genius. Ich beantworte die Fragen: „WAS?“ und „WIE?“.

Wie die Persönlichkeitstypen die Geschäftswelt beeinflussen

Jeder der vier Persönlichkeitstypen kann Unternehmer werden.

Ob die Business-Welt das richtige für dich ist, hängt von anderen Faktoren ab: der Umgang mit Rückschlägen, die Bereitschaft Opfer zu geben, …

Für jeden Persönlichkeitstypen gibt es Beispiele für erfolgreiche Unternehmer. Eines haben sie gemeinsam: Ihr Business basiert auf den Stärken ihres Persönlichkeitstypen. Kein Steel Genius gründet ein People Business. Jeder erfolgreiche Unternehmer spielt seine Stärken aus.

Ein Dynamo Genius gründet innovative Start-Ups. Der Dynamo Genius ist ein Serial Entrepreneur. Er fängt ständig neue Projekte an. Elon Musk gründete Zip2, PayPal, Tesla, Space X und Solar City. Seine kreative Ader lebt er durch innovative Produkte aus.

Der Dynamo Genius verkauft seine Unternehmen.

Ein Blaze Genius gründet People Businesse –  zum Beispiel Agenturen. Er skaliert durch Menschen. Seine Stärke ist das Leiten von Teams.

Der Steel Genius gründet Plattform-Businesse.

Meistens programmiert der Steel Genius seine Plattform mit. Ein Steel Genius gründet ein Unternehmen – und leitet es sein Leben lang: Mark Zuckerberg gründete Facebook. Jeff Bezos Amazon. Und Bill Gates Microsoft.

Ein Tempo Genius investiert in liquide Investments. Zum Beispiel in Aktien oder Immobilien. Er kann sie an jedem Zeitpunkt kaufen und verkaufen. Dadurch spielt er seine große Stärke aus: den richtigen Zeitpunkt zu finden. Warren Buffett hat kein Unternhemen gegründet – er investiert in Aktien.

Briggs Persönlichkeitstest

Briggs unterscheidet in 16 Persönlichkeitstypen:

  • Der Architekt
  • Der Logiker
  • Der Anführer
  • Der Debattierer
  • Der Advokat
  • Der Vermittler
  • Der Protagonist
  • Der Aktivist
  • Der Logistiker
  • Der Verteidiger
  • Die Führungskraft
  • Der Konsul
  • Der Virtuose
  • Der Abenteurer
  • Der Unternehmer
  • Der Unterhalter

Die Theorie hinter dem Persönlichkeitstest ist eine Unterscheidung von vier Persönlichkeitsmerkmalen:

  • Introversion oder Extroversion
  • Intuition oder Sinne
  • Denken oder Fühlen
  • Urteilen oder Wahrnehmen

Du kannst den Persönlichkeitstest hier durchführen.

Fazit

Das Selbstbewusstsein ist ein wichtiger Teil der Persönlichkeitsentwicklung.

Selbstbewusstsein bedeutet sich selbst bewusst zu sein – sich selbst zu kennen. Dein Persönlichkeitstyp ist eine wichtige Erkenntnis über dich selbst.

Dein Persönlichkeitstyp sagt viel über dich aus.

Er sagt dir:

  • Auf welche Stärken du dich konzentrierst.
  • Welche Aufgaben du anderen überlässt.
  • Welche Menschen dich ergänzen.
  • Worin deine Leidenschaft liegt.

Du kannst in etwas gut werden, das nicht deine Stärke ist – mit viel Übung. Nur  brauchst du länger und du wirst nicht Weltklasse. In deiner Stärke wirst du Weltklasse.

Übung schlägt Talent.

Übung und Talent in Kombination führen zu außergewöhnlichen Erfolgen. Wäre Usain Bolt ein guter Marathonläufer geworden?

Vermutlich nicht!

Sprinter und Marathonläufer brauchen andere Voraussetzung: Beim Sprint werden die schnell zuckenden Muskelfasern beansprucht – beim Marathon die langsam zuckenden (vereinfacht ausgedrückt).

Welcher Persönlichkeitstyp bist du?

Schreibe ihn in die Kommentare!


Gastautor: Philipp Kammerer

Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.

philippkammerer.com

Philipp Kammerer

2017-03-20T07:51:26+00:00

About the Author:

Leave A Comment