Zehn Dinge, die einen echten Mann ausmachen – 10ThingsThursday

Zehn Dinge, die einen echten Mann ausmachen – 10ThingsThursday

Was bedeutet es ein Mann zu sein? Im heutigen 10ThingsThursday geht es um das Mann sein und zehn Dinge, die ein echter Mann tun oder sein muss. In einer postfeministischen Welt ist dies nicht immer klar und viele fragen sich: „Aber was ist denn nun ein echter Mann?“. Ich nenne dir zehn Dinge, die einen echten Mann ausmachen.

Zunächst eine Sache: Männer und Frauen sind gleichberechtigt, aber nicht gleich. Steinigt mich, aber diese postfeministische Entwicklung, dass Mann und Frau nur ein gesellschaftliches Konstrukt darstellen, ist noch weiter von der Wahrheit entfernt, als die Aussage von Bill Clinton: „I did not have sexual relations with that woman.“

Dementsprechend richtet sich dieser Beitrag hauptsächlich an die Männer oder an die Frauen, die gerne mehr Mann wären. Fangen wir nun an, den echten Mann zu finden.

Nr. 1: Ein echter Mann hat höhere Ziele

Erinnere dich an die Männer, die du verehrst. Meistens verehren wir Männer, die eine Art Helden darstellen. Wir schauen uns Kinofilme an, in denen echte Männer bereit sind für die größere Sache ihr Leben zu lassen. Sei es der Drang nach Freiheit, der Kampf um das Land oder das Einfordern des eigenen Rechtes. Möglicherweise auch die Rache im Namen der eigenen Kinder und der eigenen Frau.

Schau sie dir an: Bruce Willis in Stirb Langsam, Mel Gibson in Braveheart, Russel Crow in Gladiator, die Spartaner in 300. In jedem dieser Filme wird klar, dass Männer die für höhere Ziele kämpfen und bereit sind für diese zu sterben, ultimative Männer darstellen. Gleichzeitig wirkt dies ungeheuer charismatisch. Bruce Willis hat beispielsweise Charisma, welches wohl eher nicht an seiner glänzenden Haarpracht liegt.

Dabei muss man nicht gleich in den Krieg ziehen. Schaue dir Martin Luther King an. Er ist nicht direkt in den Krieg gezogen, doch er war bereit für seine Ideal zu sterben.

Wir Männer haben heutzutage Ziele, aber es sind Ziele wie: „Die ersten 100.000 Euro machen“, eine bestimmte Anzahl an Frauen „sammeln“, diesen und jenen Job bekommen… und dann? Das können alles schöne Ziele sein, aber wärst du bereit für diese eine Sache zu sterben? Wärst du als Mann bereit, für eine größere Sache zu sterben? Ich meine: Wie soll sich beispielsweise eine Frau in einer Beziehung sicher fühlen, wenn du innerlich nicht bereit bist, für etwas dein Leben zu lassen?

Versteh mich nicht falsch, du sollst nicht vor einen Bus rennen um dabei einen Regenwurm zu retten. Aber ein Mann, der nicht bereit ist für eine größere Sache als er selbst zu sterben, wird immer mittelmäßig sein. Wenn das dein Wunsch ist, ist das in Ordnung. Auf diese Weise wirst du aber niemals in eine Kategorie wie oben genannte „Helden“ gehören.

Bist du bereit zu sterben?

Nr. 2: Ein echter Mann hat Angst und macht es trotzdem

Du hast Angst davor zu sterben? Sehr gut! So gut wie jeder Mann hat Angst. Genau das ist der Punkt, der einen Helden oder einen echten, ultimativen Mann ausmacht. Er macht die Dinge, obwohl er Angst hat. Ihm ist bewusst, dass Dinge gefährlich sind, er scheitern könnte, er sein Leben verliert, aber er macht es trotzdem.

Dazu gehören auch kleinere Ängste, wie das Ansprechen einer Frau. Wenn du nicht einmal in der Lage bist eine Frau anzusprechen, wie willst du in eine Beziehung kommen? Geschweige denn: Was soll die Damen denken, mit der du eine Beziehung eingehst? Diese kann doch wohl in keiner Weise darauf vertrauen, dass du sie beschützen würdest, falls es um Leben und Tod geht. Wenn du sogar davor zurückschreckst, eine Frau offen anzusprechen, dann wirst du doch erst recht zurückschrecken, wenn es um dein Leben geht, oder?

Die Angst zu bewältigen, sorgt für Wachstum im Leben eines echten Mannes. Die Angst stellt einen Teil deiner Komfortzone dar. Ein echter Mann fordert sich selbst heraus, wächst an diesen Herausforderungen. Er nimmt die Angst und sieht diese Hürde als mögliches Wachstumspotential. Das Leben ist nicht einfach, das Leben ist teilweise beschissen und hart. Aber das weiß ein echter Mann und er ergreift die Initiative.

Ein echter Mann nimmt ein Scheitern in Kauf. Auch wenn die Chancen bestehen mit dem Unternehmen zu scheitern, ganz ohne Sicherheiten. Ein Mann, der seine Träume verfolgt, bewältigt diese Ängste und nimmt das Zepter in die Hand. Wenn er scheitert, weiß er, dass er alles gegeben hat.

Besiege täglich deine Angst. Jeden Tag spüren wir kleinere Ängste. Sei es, etwas auszusprechen, was uns unangenehm ist, oder unsere Rechte einzufordern. Ein echter Mann spürt die Angst und macht es trotzdem.

Nr. 3: Ein echter Mann steht für seine Meinung ein

Ein meiner Meinung nach sehr großes Problem heutzutage: Die wenigsten haben eine richtige Meinung. Es werden irgendwelche Geschmäcker gesammelt, die als „cool“ gelten, Mann passt sich der Mainstream-Meinung an und hat eigentlich keine eigene. Oder der Mann sammelt ganz bewusst Meinungen konträr dem Mainstream und gilt damit als „Rebell“. Dabei sollte ein echter Mann, eine echte Meinung von Dingen haben und sagen, was er davon hält.

Die meisten Männer mögen Autos, Frauen und Fußball. Ich meine, ich mag diese Dinge auch, aber man sollte einen etwas spezifischeren Geschmack haben. Wieso magst du diese Dinge? Was macht diese Dinge so besonders? Was genau gefällt dir daran? Magst du die Sachen nur, weil alle sie mögen?

Jederzeit sollte ein echter Mann bereit sein, sich Diskussionen auszusetzen. Ein echter Mann ist zudem dazu bereit, dass Menschen ihn aufgrund seiner Meinung möglicherweise verachten oder gar hassen. Aber das ist ok. Nicht jeder muss der Freund eines echten Mannes sein.

Es gibt Milliarden von Menschen. Umso eher du eine Meinung vertrittst und für diese einstehst, desto eher wirst du Menschen auf die Füße treten. Doch gleichzeitig wirst du wesentlich authentischer, du wirst als Mann authentisch und die Menschen, die dich mögen, werden dich noch wesentlich mehr mögen. Einfach weil du ein Mann bist, der für etwas einsteht.

Aber: Sei bereit deine Meinung jederzeit den Umständen entsprechend anzupassen. Wenn dir jemand gute Argumente liefert, wieso du falsch liegst, musst du in der Lage sein ehrlich und überdacht deine Meinung ändern zu können. Sprich, ein echter Mann ist kein grundlegender Sturrkopf.

Ein echter Mann hat eine Meinung von Dingen und ist jederzeit bereit, diese auszusprechen.

Nr. 4: Ein echter Mann ist bereit verrückt zu sein

Seien wir ehrlich: Die einen werden dich lieben, die anderen werden dich für verrückt halten. Wenn ein echter Mann sein wahres Ich offenbart, dann kann er für manche als verrückt gelten. Ein Arnold Schwarzenegger wurde zu seinen Anfangszeiten von fast jedem als verrückt bezeichnet. Das war in Ordnung für ihn und schaue ihn dir jetzt an, die Menschen bewundern ihn.

Du musst als echter Mann jederzeit bereit sein, ein verrückter Außenseiter zu sein. Denn: In dieser orientierungslosen postfeministischen Gesellschaft bist du als Mann mit Orientierung die Ausnahme. Derjenige, der eine Ausnahme darstellt, wird automatisch ab und an als verrückt bezeichnet. Verrückt bedeutet nichts anderes, als „ver“ – „rückt“, sprich von dem Bild der Gesellschaft abgerückt.

Lese dir einmal Biographie echter Männer durch, du wirst erstaunt sein, was diese für Macken hatten. Sie waren teilweise besessen von Dingen. Genie und Wahnsinn liegen nicht umsonst so dicht beieinander.

Einen echten Mann interessiert es nicht, was andere Leute denken.

Nr. 5: Ein echter Mann liebt

Liebe ist ein Wort, vor dem die meisten Männer in Angst erstarren oder in vollem Strahlen aufgehen. Dabei liegt ein vollkommen falsches Verständnis von „Liebe“ vor. Liebe ist in der gesellschaftlichen Sicht das Konstrukt, welches eine typische Liebesromanze in Hollywood darstellt. Aber Liebe ist etwas ganz Anderes, zumindest aus meiner Sicht.

Sprich: Ich rede hier nicht von romantischer Liebe. Ich rede von der Liebe zu Freunden, zur Familie, zu der Welt. Ein echter Mann liebt diese Dinge. Ein echter Mann liebt seine tiefsten Freunde, seine Familie und die ganze Welt.

Ein echter Mann wird einen Fremden jederzeit herzlich begrüßen, da er die Welt liebt und jeden Menschen hier. Wieso denn auch nicht? Oft hört man: „Aber Menschen haben mich verletzt, deswegen hasse ich Menschen.“ Nur weil eine Person dein Vertrauen gebrochen hat, heißt es nicht gleich, dass die ganze Welt dies getan hat.

In einem solchen Fall, liebt ein wahrer Mann nur noch mehr. Denn sobald du dich vor deinen Gefühlen verschließt, wirst du kalt und emotionslos. Dabei sind Emotionen dein Antrieb fürs Leben. Ohne Emotionen wirst du keine glücklichen Beziehungen zu Menschen haben können, geschweige denn zu einer Frau.

Ein echter Mann liebt somit die Welt, darunter auch die gute alte Mutter Natur.

Nr. 6: Ein echter Mann trägt die Konsequenzen

Das Handeln eines Mannes muss Konsequenzen haben. Ein Mann sollte nicht den ganzen Tag Zuhause herumlungern, Videospiele spielen und sich sieben Mal am Tag einen von der Palme wedeln. Wir leben. Zumindest manche. Leben bedeutet raus in die Welt zu gehen. Leben bedeutet aber auch Konsequenzen für seine Entscheidungen zu tragen.

Ein echter Mann steht jederzeit für seine Entscheidungen ein, die er getroffen hat. Verpflichtet sich ein Mann für eine Sache, dann trägt er die Konsequenzen, wenn er dieser Verpflichtung nicht nachgeht.

Du nimmst dir vor, drei Mal diese Woche Sport zu machen, aber machst es nicht. Was bedeutet das für dich selbst, wenn du keine Konsequenzen dafür trägst?

Zum einen: Du kannst dir selbst nicht glauben. Des Weiteren: Es ist egal, ob du deinen Verpflichtungen nachgehst oder nicht, denn dein Handeln scheint ja keine Konsequenzen zu haben.

Je eher ein Mann lernt Konsequenzen für sein Handeln zu tragen, desto eher wird er sich seiner Verpflichtungen bewusst. Wenn du weißt, dass die Konsequenz für das Schwänzen deines Sports, zwei Tage Fasten ist, dann wirst du einen Teufel tun und auf den Sport verzichten.

Generell ist es eine gesunde Einstellung für einen echten Mann, sich immer bewusst zu sein, dass die Dinge die wir in unserem Leben machen Konsequenzen haben können und das wir jederzeit dafür einstehen.

Wem würdest du mehr vertrauen? Einem Mann, der zu seinen Verpflichtungen steht und die Konsequenzen trägt oder einem Mann, der sich vor den Konsequenzen drückt?

Ein echter Mann steht für seine Verpflichtungen ein.

Nr. 7: Kontakt zu anderen Männern

Was prägt einen Mann mehr als die Gesellschaft anderer Männer? Die Gesellschaft zu anderen Männern, besonders zu anderen echten Männern, ist enorm wichtig. Ein wahrer Mann hat regelmäßig Kontakt zu anderen Männern.

Jetzt denkst du dir sicher: „Aber ich habe jede Woche Kontakt zu anderen Männern…“. Das ist schon einmal ein guter Ansatz, viele haben auch das nicht. Aber wenn die Männer mit denen du dich umgibst, keine echten Männer sind, sondern orientierungslose Weicheier, dann wirst du an diesen nicht wachsen.

Ein echter Mann sucht die Gegenwart herausfordernder Männer. Männer, die ihm ehrlich ins Gesicht sagen, dass er ein Weichei ist. Männer, die ihn zum Wachstum zwingen und ihn herausfordern.

Ich persönlich glaube, dass einen Mann nichts so sehr prägt, wie die regelmäßige Gesellschaft anderer Männer. Frauen sind schön und gut, aber eine Frau wird dir keinen sinnvollen Rat über das Leben als Mann geben können. Dein Opa mit seiner Lebenserfahrung hingegen schon. Genauso wenig kannst du als Mann einer Frau einen Rat über das Leben als Frau geben.

Ein echter Mann besitzt somit regelmäßig Kontakt zu anderen echten Männern, die ihm offen Dinge ins Gesicht sagen und ihn zu Wachstum zwingen.

In vielen Kulturen gibt es heute noch den Dorfältesten, den Weisen oder den Schamanen, der den jungen Männern des Dorfes oder Stammes Rat erteilt, wenn diese orientierungslos geworden sind.

Nr. 8: Ein echter Mann hat mit seinem Vater reinen Tisch gemacht

Ein oft angesprochener Punkt in der Literatur, wie auch im echten Leben: Die Vaterwunde. Wir alle haben Väter, niemand hatte eine perfekte Erziehung. Jeder Mann hat irgendwo eine Wunde, die er aus seiner Kindheit in sich trägt. Dabei kann diese Wunde unterschiedlich groß sein, verschiedenste Gründe haben.

Wahre Männer haben jedoch mit ihrem Vater reinen Tisch gemacht. Sie haben sich bewusst gemacht, dass sie eine Wunde haben, diese akzeptiert und sind damit umgegangen. Ein echter Mann hegt keine Wut gegen seine Familie, egal was diese ihm „angetan“ hat. Immerhin hat diese Familie dir die Möglichkeit gegeben auf dieser Welt zu sein.

Dabei werden viele Männer oft erst zum Mann, wenn sie mit dieser Hürde abgeschlossen haben. Hast du dunkle Ecken in dir? Dinge, die du deinem Vater nie verziehen hast? Wut, weil er dich als Kind ignoriert hat? Die meisten unserer Schmerzen und Probleme sind Ereignisse, die uns irgendwann in unserer Kindheit widerfahren sind.

Ein echter Mann hat mit diesen Ereignissen abgeschlossen und hegt keinen Groll.

Nr. 9: Ein echter Mann lehnt sich auf, wenn es sein muss

Hat dein Chef dich schon einmal so richtig zur Sau gemacht, obwohl du im Recht warst? Oder etwas ging gegen deine innere Werte, beispielsweise hat ein Gruppe Jungs einen anderen gemobbt und du hast nichts unternommen?

Ein echter Mann lehnt sich auf, wenn etwas seinen Werten widerstrebt. Dabei ist es vollkommen egal, wer diejenige Person ist. Ein echter Mann hat Grenzen. Diese hat jeder zu respektieren, ob Chef, ob Frauen oder unsere Bundeskanzlerin. Ich sehe andauernd Männer, die keinerlei Grenzen ziehen und behandelt werden, wie das letzte Stück Scheiße.

Echte Männer stehen auf und sagen dir klar und deutlich, ohne wütend zu agieren, dass du eine Grenze überschritten hast. Wenn ihr Chef sie anbrüllt und beleidigt, dann stehen sie auf und sagen sinngemäß etwas in der Art:

Es reicht, ich kann sie verstehen, aber sie haben da eine Grenze überschritten. Das lasse ich nicht mit mir machen.“

Das gilt für alle Bereiche. Wie viele Männer auf dieser Welt lassen sich jeden Scheiß einer Frau gefallen? Wieso? Wenn eine Dame 30 Minuten zu spät zu einem Treffen kommt, wieso akzeptiert Mann das? Dann heißt es: Hör zu, 30 Minuten geht gar nicht. Entweder du bist das nächste Mal pünktlich, oder wir treffen uns nicht mehr. Ende.

Würdest du einem männlichen Freund durchgehen lassen, dass er sich eine halbe Stunde verspätet? Es ist ein banales Beispiel, es gibt sicher Situationen in denen die Verspätung erklärbar ist, aber das Problem ist ein grundlegendes: Die meisten Männer heutzutage sind nicht in der Lage Grenzen zu ziehen, egal wo.

Ein echter Mann macht deutlich wo seine Grenzen sind, was er toleriert und was nicht, denn er respektiert sich selbst!

Nr. 10: Ein echter Mann lässt sich von keinem Idioten hinter einem PC sagen, was ein echter Mann ist

Ja richtig. Niemand sagt einem echten Mann, was ein echter Mann ist. Das, was du hier gelesen hast, ist meine Meinung und ausschließlich meine. Es kann sein, dass manch einer diese Meinung teilt und mich die halbe Welt dafür hasst. Wie bereits erwähnt: Ein echter Mann nimmt andere Meinungen, aus dem Internet oder sonst woher, als Inspiration, aber niemals als das Nonplusultra. Jeder Mann ist erst dann ein Mann, wenn er sich selbst Gedanken dazu macht, was einen echten Mann darstellt.

Was ist für dich ein echter Mann? Was ist für dich eine echte Frau? Das Leben ist vielfältig, es gibt kein richtig und falsch. Möglicherweise bist du einer dieser krassen Rollen-Fanatiker und sagst: Frauen hinter den Herd. Möglicherweise bist du einer dieser krassen Femenfreunde und sagst: Männer hinter den Herd.

Wie auch immer du dich entscheidest, wie auch immer deine Meinung aussehen mag, lass dir von keinem Idioten hinter einem Bildschirm erzählen, was du bist oder darstellen sollst. Entwickle dein eigenes Bild der Welt und deine eigenen Idealvorstellungen.

Deinem Weg zum echten Mann sollte nichts mehr im Wege stehen…

Dein Deniz

 

2017-05-01T11:06:27+00:00

About the Author:

Folge mir auf Instagram: the.real.deniz

Leave A Comment