10 Strategien, mit denen du dich besser kennenlernen kannst

10 Strategien, mit denen du dich besser kennenlernen kannst

Wie gut kennst du dich? Ist dir bewusst, wie du dich in bestimmten Situationen verhältst? Oder weißt du, was du magst und wo deine Grenzen liegen?

Wenn du nicht weißt, wer du bist, wie willst du dann ein glückliches Leben führen? Du kannst dein Leben nur dann perfekt für dich ausrichten, wenn du dich richtig gut kennst. Um dein Potential zu entfalten ist es notwendig, zu wissen, was dich erfüllt. Dazu musst du dich aber erst einmal besser kennenlernen. Dabei möchte ich dir in diesem Artikel sehr gerne helfen. Ich gebe dir 10 Strategien mit an die Hand, mit denen du dich selber besser kennenlernen kannst. Erfährst du einmal wer du wirklich bist und was dich eigentlich ausmacht, kannst du dir gezielter Dinge in deinem Leben suchen, die dich erfüllen und glücklich machen.

Zu viel Außenwelt

Die meisten Menschen, sind auf einem vorgegebenen Weg gekommen. Sie gehen diesen Weg, ohne sich einmal wirklich selber zu erforschen. Stattdessen, nehmen sie über viele Jahre Dinge in Kauf, die gar nicht für sie gemacht sind. Hauptsache die Erwartungen der Außenwelt werden gestillt. Unsere heutige Gesellschaft ist sehr auf äußerliche Dinge fokussiert. Kaum einer fängt tief in sich an zu graben.

Im Außen lenken wir uns mit Alkohol, Fernsehen oder dem Internet von uns selber ab. Wir folgen den Erwartungen von Eltern und Lehrern. Dabei verlieren wir uns. Wir schneiden uns von uns selbst ab und können uns nicht mehr wirklich wahrnehmen. Alles was zählt ist die Bereitschaft Leistung zu zeigen. Der Weg zu dir führt weg aus der Außenwelt, hinzu deiner inneren Welt. Dort wo sich viele Schätze verbergen, wenn du bereit bist, deine Reise anzutreten.

Warum du dich besser kennenlernen solltest

Wenn du dich besser kennenlernst findest du den Weg zurück zu dir. Du wirst dir deinem Selbst bewusst. Außerdem wirst du dein Selbstvertrauen stärken. Am wichtigsten ist jedoch, dass du weißt welche Dinge dich in deinem Leben glücklich und erfüllt machen. Nur, wenn du solche Dinge reflektieren kannst, wird auch dein Leben glücklich und erfüllt verlaufen.

Lenkst du dich durchgehend mit Alkohol, Fernsehen, Internet oder Konsum ab wirst du niemals deine innere wahre Schönheit zum Vorschein bringen können. All die guten Dinge, die dich wirklich ausmachen werden für immer verborgen bleiben. Der Weg in deine innere Mitte ist gewiss kein leichter. Es wird auch nicht von heute auf morgen gehen. Du wirst viele Schmerzen ertragen müssen und Stück für Stück deine Schichten beseitigen. Aber, dieser Weg wird sich lohnen.

Nichts was sich im Leben zu haben lohnt, ist einfach zu bekommen.

Meine 10 Strategien

Die ersten vier Strategien die ich dir an die Hand gebe sind erstmal dafür dar, damit du einen Überblick über dich gewinnst. Ich würde dir raten, dass du alles in deinem Tagebuch schriftlich festhältst. Außerdem musst du es natürlich wollen, du musst eine offene Einstellung dazu haben. Wenn du diese nicht besitzt, wird es dir schwerfallen dich selber besser kennenzulernen. Vieles wird sich im Laufe der Zeit rauskristallisieren. Die anderen sechs Strategien werden dir auf lange Sicht die Möglichkeit geben, dass du dir näherkommst. Es sind immer wieder Kleinigkeiten, die dir auffallen werden. Diese solltest du reflektieren und für dich nutzen.

1: Liebe/Hass

Weißt du ganz genau, was du in deinem Leben hasst oder liebst? Wenn du es nicht weißt, solltest du es unbedingt heute noch herausfinden. Wenn du diese Dinge für dich nicht erfassen kannst, wird es dir wahrscheinlich schwer fallen Grenzen zu ziehen. Du sagst deinen Freunden beispielsweise nicht, dass du es hasst, dass sie unpünktlich kommen. Du lässt dich behandeln wie ein Spielball. Tief in deinem inneren wirst du es wahrscheinlich wissen, dir ist es nur nicht bewusst, weil du dir nie Gedanken drübergemacht hast.

Die kleinen Dinge machen dich aus!

2: Stärken/Schwächen

Viele tun sich schwer, ihre Stärken und Schwächen klar und deutlich zu formulieren. Weißt du erst einmal deine Stärken, kannst du gezielt an ihnen arbeiten. Du kannst ein wahrer Meister deines Faches werden. Steckst du allerdings viel Zeit in deine Schwächen, ohne es zu wissen, wirst du dort viele Stunden verlieren. Du kannst deine Schwächen niemals so stark ausprägen, wie deine Stärken. Egal, wie viel Zeit du in sie steckst.

Mache dir also deine Stärken und Schwächen unbedingt bewusst, damit du deine Zeit in die richtigen Fähigkeiten steckst. So fällt es dir beispielsweise auch einfacher einen Job zu finden, der deinen Stärken entspricht. Deine Stärken zeigen dir dein Richtung und führen dich auf den richtigen Weg.

3: Tagebuch schreiben

Ein Tagebuch zu schreiben hat viele positive Auswirkungen auf dein Leben. Du kannst in deinem Tagebuch Erlebnisse verarbeiten, dir deiner Gefühle bewusstwerden und dich reflektieren. Dein Tagebuch hilft dir, dich besser kennenzulernen. Mit jedem weiteren Tag, wirst du mehr und mehr Schichten von deinem Selbst freilegen. Du schaffst es dir bewusster zu werden, wer du eigentlich bist. Ich kann dir empfehlen, dein Tagebuch immer abends zu führen. Dadurch, dass du deine Gedanken strukturiert aufschreibst, kann dein Unterbewusstsein sie besser verarbeiten. Du wirst eine angenehmere Nacht haben. Außerdem kannst du durch dein Tagebuch deine täglichen Erfolge manifestieren und dein Selbstbewusstsein stärken.

4: Werte

Kennst du deine Werte? Ist dir bewusst, welche Dinge du vorziehst? Ich hatte letztens zum Beispiel den Fall, dass ich Geld meinem persönlichen Wachstum vorgezogen habe. Da ich grade sehr sparsam lebe, aber mich gleichzeitig weiterentwickeln möchte bestellte ich einige Bücher. Ein Tag später entstand in mir ein innerlicher Schmerz. Ich war kurz davor, die Bücher wieder zu stornieren. Mir war Geld also wichtiger als mein persönliches Wachstum. Ich musste also meine Werte neu überdenken. Gesagt, getan! Nachdem ich meine Werte auf ein Neues für mich festgelegt hatte, verschwand der Schmerz. Meinem persönlichen Wachstum steht also nun nichts mehr im Wege. Definiere einmal deine Werte, um deine Handlungen genauer zu betrachten. Vielleicht sabotierst du dich selber?

5: Meditation

Durch das tägliche meditieren kannst du dir vieler Dinge bewusstwerden. Dein Verstand wird mit der Zeit immer ruhiger, was bedeutet, dass einige Dinge, die in deinem Unterbewusstsein vergraben waren, zu Tage kommen werden. Du wirst bei deiner täglichen Meditation immer mehr unverarbeitete Dinge aus dem Unterbewusstsein lösen. Langsam kommt dein tiefster Kern zum Vorschien. Du wirst erfahren, was alles in dir verborgen liegt. Dadurch wirst du es schaffen dich selber besser kennenzulernen. Die Meditation macht dich zum Beobachter deines Selbst.

Meditation – Der Weg zu dir!

6: Reisen

Beim Reisen wirst du viele neue Erfahrungen machen. Egal, ob du alleine auf reisen bist, mit Freunden oder deinem Partner. Grade, wenn du alleine reist, wirst du wahrscheinlich die besten Erfahrungen machen. Einerseits wirst du viel Zeit alleine verbringen, wodurch du dich besser kennenlernen kannst. Anderseits wirst du auf Menschen zu gehen müssen, wenn du neue Kontakte knüpfen möchtest. Es wird dich wahrscheinlich viel Überwindung kosten. Es werden Erfahrungen sein, die dich für dein Leben prägen werden. Dein Umgang mit Menschen wird auf eine bestimmte Art und Weise geprägt. Wahrscheinlich wirst du zu einer offeneren Persönlichkeit heran wachsen. Anhand der Menschen die du anziehst, wirst du erkennen, wer du selber eigentlich bist. Es zieht sich meist wie ein roter Faden durch unser Leben.

7: Grenzsituationen/Herausforderungen

Hast du schon einmal eine längere Diät gemacht? Oder hast du zwei Tage gefastet? Grenzen liegen bei jedem Menschen woanders. Der eine sparziert in der Nacht durch den Wald ohne Angst dabei zu haben. Einem anderen wird es davor wahrscheinlich grauen. Grenzen treiben dich immer an dein äußeres. Grenzsituationen oder neue Herausforderungen zeigen dir immer, wie du reagierst. Sie helfen dir, dich besser kennenzulernen. Vor allem aber ist es wichtig, dass du deine Komfortzone verlässt. Verlässt du fast täglich deine Komfortzone, wirst du deine Grenzen immer weiter nach außen verschieben. Du weißt, dass für dich mehr möglich ist. Das heißt du steigerst damit dein Selbstvertrauen. Alles was es sich wirklich zu haben lohnt, liegt außerhalb deiner Komfortzone.

8: Beziehungen

Egal welche Beziehung. Jede zeigt dir, wo du stehst und wer du bist. Es kann die Beziehung zu deinen Eltern, deinem Partner oder deinen Freunden sein. Jede Art von Beziehung ist knallhart und hält dir den Spiegel vor. Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, die dich umgeben. Schon mal gehört? Meist ist es so, wenn uns eine Eigenschaft bei anderen Menschen sehr missfällt, leben wir sie eigentlich selber. Wir tragen sie in uns, ob sie uns gefällt oder nicht. Wenn du von anderen Menschen behauptest, sie seien egoistisch, dann bist du es für gewöhnlich selber. Also sei dir immer darüber bewusst, wenn dich etwas an anderen Menschen stört, sitzt es auch in dir. Dadurch, dass du so etwas weißt, hast du eine bessere Möglichkeit deine Gedanken und Gefühle zu steuern.

9: Lesen

Ja, ich finde beim Lesen, lernst du dich besser kennen. Es kommt gewiss natürlich auf die Bücher an, die du liest. Ich rede natürlich von Büchern der Persönlichkeitsentwicklung. Als ich damals angefangen habe, die Bücher zu verschlingen, begegnete ich in verschiedensten Büchern immer wieder Passagen in denen ich mich selber wiedergefunden habe. In mir ging ein Blitz auf und ich erkannte mein Verhalten an der Stelle wieder. Sei es das Verhalten in Beziehungen oder im alltäglichen Leben. Bücher schenken uns eine große Offenbarung unserer Selbst.

Zeit zu lesen!

10: Zeit alleine

Zeit alleine ist der wichtigste Punkt. Verbringst du einmal eine längere Zeit für dich, kannst du einmal versuchen, dich selber zu beobachten. Dir werden deine Muster, deine Gedanken und Gefühle bewusster und du hast die Möglichkeit sie einmal in Ruhe zu beobachten. Im Umgang mit anderen Menschen bist du ständig neuen Reizen ausgesetzt. Reizen, die dich von deiner eigenen Welt abschneiden. Deswegen ist es meiner Meinung nach wichtig für jeden von uns, Zeit alleine zu verbringen. Zeit in der wir uns einmal selber beobachten können und feststellen, was uns eigentlich am besten tut. Zeit alleine bedeutet Freiheit.


Das waren 10 Strategien, die dir dabei helfen sollen dich besser kennenzulernen. Wenn du in deinem Leben grundlegen wirklich etwas ändern willst, ist es verdammt wichtig für dich, dass du dich besser kennenlernst. Nur wenn du dich selber erforscht, kannst du den für dich richtigen Weg finden. Du musst reflektieren, Fehler machen und dich selber erkennen. Du musst erkennen, was dich von deinem persönlichen Erfolg abhält. Du willst nur noch von positiven Gefühlen umgeben sein? Dann musst du wissen, was negative Gefühle in dir auslöst. Eventuell musst du deine Vergangenheit loslassen. Vielleicht musst du ein bestimmtes Verhaltensmuster ablegen. Das erfährst du erst, wenn du dich selber besser kennenlernst. Wenn du so weitermachst, wie bisher, wirst du immer die gleichen Resultate ernten. Nur wenn du dich besser kennenlernst, kannst du ein erfolgreiches und energiereiches Leben führen.

2017-05-10T07:46:50+00:00

About the Author:

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

Leave A Comment